nach oben
14.08.2018

Automatisches Blechlager von Kasto sorgt für rationelle Prozesse bei Blum

Beim Bau einer neuen Fertigung investierte der Spezialist für Blechbearbeitung und Schaltschrankbau Blum aus Hettenleidelheim auch in moderne Lagertechnik: In einem automatischen Längslagersystem Uniline von Kasto bewahrt das Unternehmen nun Bleche und Fertigteile platzsparend auf.


Neuer Standort erhält moderne Lagertechnik

Eine passende Gelegenheit bot sich im Jahr 2016 in Form eines Gewerbegebiets am nördlichen Rand von Hettenleidelheim. Hier errichtete Blum gemeinsam mit seinem Partnerunternehmen WS&M auf insgesamt 25.000 Quadratmetern zwei Hallen mit zusammen rund 4.000 Quadratmetern Produktionsfläche – genug Platz für die verschiedenen Fertigungsbereiche Laserbearbeitung, Kanten und Biegen, Hand- und Roboterschweißen, Baugruppenmontage und Schaltschrankbau. Auch seine Lagerkapazitäten plante das Unternehmen zu erweitern – doch nicht nur das: „Uns war von Anfang an klar, dass wir hier auch technisch neue Wege einschlagen wollten“, erzählt Neu.

  • Der Blechbearbeitungs-Spezialist Gebr. Blum setzt an seinem neuen Standort im pfälzischen Hettenleidelheim auf ein automatisches Kassettenlager Uniline von Kasto. Bild: Kasto Maschinenbau

    Der Blechbearbeitungs-Spezialist Gebr. Blum setzt an seinem neuen Standort im pfälzischen Hettenleidelheim auf ein automatisches Kassettenlager Uniline von Kasto. Bild: Kasto Maschinenbau

  • Das Lager bietet mit einer Höhe von acht Metern Platz für bis zu 686 Paletten, auf denen Bleche mit Abmessungen von maximal 3.000 x 1.500 Millimeter abgelegt werden können. Bild: Kasto Maschinenbau

    Das Lager bietet mit einer Höhe von acht Metern Platz für bis zu 686 Paletten, auf denen Bleche mit Abmessungen von maximal 3.000 x 1.500 Millimeter abgelegt werden können. Bild: Kasto Maschinenbau

  • Die Einlagerung erfolgt an einer Station mit Längswagen an der Stirnseite des Lagers. Mitarbeiter befördern die angelieferten Blechpakete per Stapler auf die Systempaletten. Bild:  Kasto Maschinenbau

    Die Einlagerung erfolgt an einer Station mit Längswagen an der Stirnseite des Lagers. Mitarbeiter befördern die angelieferten Blechpakete per Stapler auf die Systempaletten. Bild: Kasto Maschinenbau

  • Über das Bedienpult mit grafischer Benutzeroberfläche gibt der Mitarbeiter die Materialdaten bei der Einlagerung in das System ein. Bild: Kasto Maschinenbau

    Über das Bedienpult mit grafischer Benutzeroberfläche gibt der Mitarbeiter die Materialdaten bei der Einlagerung in das System ein. Bild: Kasto Maschinenbau

  • An der Frontseite des Lagers im Inneren der Halle befinden sich sieben weitere Stationen mit Querwagen zur Aus- und Rücklagerung des Materials. Bild: Kasto Maschinenbau

    An der Frontseite des Lagers im Inneren der Halle befinden sich sieben weitere Stationen mit Querwagen zur Aus- und Rücklagerung des Materials. Bild: Kasto Maschinenbau

  • Eine Laserschneidmaschine des Herstellers Trumpf, die bereits am vorherigen Standort im Einsatz war, wird manuell per Hallenkran bestückt. Bild: Kasto Maschinenbau

    Eine Laserschneidmaschine des Herstellers Trumpf, die bereits am vorherigen Standort im Einsatz war, wird manuell per Hallenkran bestückt. Bild: Kasto Maschinenbau

  • Eine neu angeschaffte Stanz-Laser-Maschine ist komplett mannlos an das Lagersystem angebunden: Vakuumsauger entnehmen die ausgelagerten Bleche und führen sie selbstständig der Anlage zu. Bild: Kasto Maschinenbau

    Eine neu angeschaffte Stanz-Laser-Maschine ist komplett mannlos an das Lagersystem angebunden: Vakuumsauger entnehmen die ausgelagerten Bleche und führen sie selbstständig der Anlage zu. Bild: Kasto Maschinenbau

  • Das Regalbediengerät ist mit äußerst dynamischen Antrieben ausgerüstet und ermöglicht einen schnellen, direkten Zugriff auf das Material. Bild: Kasto Maschinenbau

    Das Regalbediengerät ist mit äußerst dynamischen Antrieben ausgerüstet und ermöglicht einen schnellen, direkten Zugriff auf das Material. Bild: Kasto Maschinenbau

  • Jörg Neu, Geschäftsführer der Gebr. Blum GmbH, ist zufrieden: "KASTO hat hier einen super Job gemacht - das Lager funktioniert reibungslos und macht unsere Prozesse deutlich schneller, effizienter, transparenter und sicherer." Bild: Kasto Maschinenbau

    Jörg Neu, Geschäftsführer der Gebr. Blum GmbH, ist zufrieden: "KASTO hat hier einen super Job gemacht - das Lager funktioniert reibungslos und macht unsere Prozesse deutlich schneller, effizienter, transparenter und sicherer." Bild: Kasto Maschinenbau

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Am alten Standort wurde das Rohmaterial – also Stahl-, Edelstahl- und Aluminiumbleche – in einem staplerbedienten Lager aufbewahrt. Mitarbeiter führten die Bleche manuell den Bearbeitungsmaschinen zu – ein zeitaufwändiger und mühsamer Vorgang. „Auf den steigenden Kostendruck wollten wir deshalb reagieren, indem wir diese Arbeit rationalisieren und automatisieren“, beschreibt Neu. Aus einem seiner Partnerfirmen war der Geschäftsführer bereits mit der Lagertechnik der Kasto Maschinenbau GmbH & Co. KG vertraut: Das Familienunternehmen mit Sitz im badischen Achern ist bei der Lagerung von Metall-Langgut und Blech weltweiter Marktführer. „Wir sind mit unseren Anforderungen an Kasto, aber auch an andere Hersteller herangetreten“, erinnert sich Neu. „Wichtig waren uns nicht nur hohe Qualität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern auch, unabhängig vom unserem Bearbeitungsmaschinen-Lieferanten zu sein. Kasto hat alle unsere Wünsche berücksichtigt und eine exakt darauf zugeschnittene Lösung gefunden. Diese hat uns letztlich am meisten überzeugt.“


Inhaltsverzeichnis

Unternehmensinformation

KASTO Maschinenbau GmbH & Co.KG

Industriestraße 14
DE 77855 Achern
Tel.: 07841-61-0
Fax: -388

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen