nach oben
14.08.2018

Automatisches Blechlager von Kasto sorgt für rationelle Prozesse bei Blum

Beim Bau einer neuen Fertigung investierte der Spezialist für Blechbearbeitung und Schaltschrankbau Blum aus Hettenleidelheim auch in moderne Lagertechnik: In einem automatischen Längslagersystem Uniline von Kasto bewahrt das Unternehmen nun Bleche und Fertigteile platzsparend auf.

Inmitten von ländlicher Pfälzer Idylle, nur wenige Kilometer von der Deutschen Weinstraße entfernt, umgeben von Reben, Burgen und Schlössern liegt Hettenleidelheim. Gerade einmal rund 3.200 Einwohner zählt die Gemeinde – trotzdem ist sie wirtschaftlich sehr gut aufgestellt. Das liegt zum einen an der idealen Autobahnanbindung direkt an die A6, zum anderen an einer Reihe alteingesessener und erfolgreicher Firmen. Dazu zählt auch die Gebr. Blum GmbH: Das in den 1960er Jahren hier gegründete Unternehmen ist auf Blechbearbeitung und den Bau von Schaltschränken spezialisiert. Damit hat es sich in der gesamten Region und darüber hinaus einen Namen gemacht. Blum beliefert heute zahlreiche namhafte Kunden, etwa aus dem Maschinen- und Anlagenbau oder der Robotik. Das Portfolio umfasst Einzelteile, Klein- und Großserien sowie komplette Baugruppen.

  • Der Blechbearbeitungs-Spezialist Gebr. Blum setzt an seinem neuen Standort im pfälzischen Hettenleidelheim auf ein automatisches Kassettenlager Uniline von Kasto. Bild: Kasto Maschinenbau

    Der Blechbearbeitungs-Spezialist Gebr. Blum setzt an seinem neuen Standort im pfälzischen Hettenleidelheim auf ein automatisches Kassettenlager Uniline von Kasto. Bild: Kasto Maschinenbau

  • Das Lager bietet mit einer Höhe von acht Metern Platz für bis zu 686 Paletten, auf denen Bleche mit Abmessungen von maximal 3.000 x 1.500 Millimeter abgelegt werden können. Bild: Kasto Maschinenbau

    Das Lager bietet mit einer Höhe von acht Metern Platz für bis zu 686 Paletten, auf denen Bleche mit Abmessungen von maximal 3.000 x 1.500 Millimeter abgelegt werden können. Bild: Kasto Maschinenbau

  • Die Einlagerung erfolgt an einer Station mit Längswagen an der Stirnseite des Lagers. Mitarbeiter befördern die angelieferten Blechpakete per Stapler auf die Systempaletten. Bild:  Kasto Maschinenbau

    Die Einlagerung erfolgt an einer Station mit Längswagen an der Stirnseite des Lagers. Mitarbeiter befördern die angelieferten Blechpakete per Stapler auf die Systempaletten. Bild: Kasto Maschinenbau

  • Über das Bedienpult mit grafischer Benutzeroberfläche gibt der Mitarbeiter die Materialdaten bei der Einlagerung in das System ein. Bild: Kasto Maschinenbau

    Über das Bedienpult mit grafischer Benutzeroberfläche gibt der Mitarbeiter die Materialdaten bei der Einlagerung in das System ein. Bild: Kasto Maschinenbau

  • An der Frontseite des Lagers im Inneren der Halle befinden sich sieben weitere Stationen mit Querwagen zur Aus- und Rücklagerung des Materials. Bild: Kasto Maschinenbau

    An der Frontseite des Lagers im Inneren der Halle befinden sich sieben weitere Stationen mit Querwagen zur Aus- und Rücklagerung des Materials. Bild: Kasto Maschinenbau

  • Eine Laserschneidmaschine des Herstellers Trumpf, die bereits am vorherigen Standort im Einsatz war, wird manuell per Hallenkran bestückt. Bild: Kasto Maschinenbau

    Eine Laserschneidmaschine des Herstellers Trumpf, die bereits am vorherigen Standort im Einsatz war, wird manuell per Hallenkran bestückt. Bild: Kasto Maschinenbau

  • Eine neu angeschaffte Stanz-Laser-Maschine ist komplett mannlos an das Lagersystem angebunden: Vakuumsauger entnehmen die ausgelagerten Bleche und führen sie selbstständig der Anlage zu. Bild: Kasto Maschinenbau

    Eine neu angeschaffte Stanz-Laser-Maschine ist komplett mannlos an das Lagersystem angebunden: Vakuumsauger entnehmen die ausgelagerten Bleche und führen sie selbstständig der Anlage zu. Bild: Kasto Maschinenbau

  • Das Regalbediengerät ist mit äußerst dynamischen Antrieben ausgerüstet und ermöglicht einen schnellen, direkten Zugriff auf das Material. Bild: Kasto Maschinenbau

    Das Regalbediengerät ist mit äußerst dynamischen Antrieben ausgerüstet und ermöglicht einen schnellen, direkten Zugriff auf das Material. Bild: Kasto Maschinenbau

  • Jörg Neu, Geschäftsführer der Gebr. Blum GmbH, ist zufrieden: "KASTO hat hier einen super Job gemacht - das Lager funktioniert reibungslos und macht unsere Prozesse deutlich schneller, effizienter, transparenter und sicherer." Bild: Kasto Maschinenbau

    Jörg Neu, Geschäftsführer der Gebr. Blum GmbH, ist zufrieden: "KASTO hat hier einen super Job gemacht - das Lager funktioniert reibungslos und macht unsere Prozesse deutlich schneller, effizienter, transparenter und sicherer." Bild: Kasto Maschinenbau

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Der anhaltende Erfolg von Gebr. Blum brachte jedoch auch ein Problem mit sich: Der bestehende Standort bot mit der Zeit nicht mehr genügend Platz. „Bei der Gründung war das Firmengelände noch am Ortsrand gelegen, doch im Lauf der Jahre wurde es immer weiter von Wohngebieten eingeschlossen“, berichtet Geschäftsführer Jörg Neu, der das Unternehmen 2003 übernahm. „Wir waren damit komplett eingeengt, die An- und Abfahrt für größere LKW wurde immer schwieriger. Außerdem waren die Gebäude in die Jahre gekommen, die Hallen für den Einsatz neuer und größerer Maschinen zu flach.“ Um zusätzliche Kapazitäten für die wachsende Produktion zu schaffen, entschied sich Blum, an einen anderen Standort umzusiedeln.


Inhaltsverzeichnis

Unternehmensinformation

KASTO Maschinenbau GmbH & Co.KG

Industriestraße 14
DE 77855 Achern
Tel.: 07841-61-0
Fax: -388

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen