nach oben
maschine+werkzeug 01/2019

Klemmsystem mit Garantie

Extra Fertigungslösungen

Spanntechnik – Wenn bei pneumatischen Klemmsystemen in Werkzeug-maschinen die Druckluft ausfällt, muss ein verlässliches System eingreifen, um die Maschinenachsen zu halten. Hema hat hierfür eine passende Lösung.


Für Drehführungen

Nach diesem Prinzip konstruierte Hema eine ganze Reihe an Klemmsystemen. ›Rotoclamp‹ ist beispielsweise ein Klemmsystem mit unterschiedlichen Wirkrichtungen (innen- oder außenklemmend) für Positionsklemmungen auf sich drehenden Führungen oder Antrieben. Diese sind in zwei Varianten erhältlich: entweder mit Klemmung durch Beaufschlagung mit Luft oder mit automatischer Klemmung. Rotoclamp weist eine extrem kurze Reaktionszeit auf und ist in Single- oder Tandem-Ausführung erhältlich. Da das System pneumatisch betrieben wird, ist es sauber in der Anwendung und vergleichsweise kostengünstig. Ein weiterer Vorteil ist seine einfache Montage.

Ein Anwender, der seit Jahren auf Hema-Sicherheitsklemmen setzt, ist die Wissner Gesellschaft für Maschinenbau. Das Unternehmen mit Sitz in Göttingen fertigt HSC-Fräs- und Lasermaschinen und muss bei seinen Produkten eine hohe Maschinensicherheit garantieren können. Bei Hochgeschwindigkeitsbearbeitungen treten schließlich hohe Kräfte auf, die die Fräswerkzeuge und die Spindel stark belasten. Falls es zu einem Ausfall der Pneumatik kommt, wird die Spindel gegen ein unkontrolliertes Weiterdrehen gesichert. Diese Aufgabe übernimmt Rotoclamp.
Die innenklemmende Version der Rotoclamp ist in unterschiedlichen Größen für nahezu alle drehenden Anwendungen verfügbar. Einsatzbereiche dieser Variante sind unter anderem Schwenkköpfe oder Drehtische, die direkt mit einem Torquemotor betrieben werden. Um die Sicherheit der Rotoclamp weiter zu erhöhen, ist auch die Beaufschlagung mit zusätzlicher Druckluft möglich. So lässt sich die ohnehin sehr große Klemmkraft mit geringem Aufwand weiter steigern.

Noch mehr Sicherheit bietet die ›Diskclamp‹: Das Sicherheitsklemmsystem hat eine zusätzliche Notbremsfunktion und ist deshalb im Gegensatz zur Rotoclamp mit Bremsbelägen ausgestattet. Sie kann daher nicht nur zur Fixierung statischer Lasten, sondern auch zur kurzzeitigen Bremsung bewegter Massen verwendet werden. Die Diskclamp wird beispielsweise im Schwenkkopf des Herstellers Detlev Hofmann aus Pforzheim für ein neues Werkzeugschleifzentrum eingesetzt. »Für die Anwendung an der Schwenkachse der Schleifspindel ist die Diskclamp ideal«, sagt Stefan Braun, Konstrukteur von Detlev Hofmann. »Sie kann eine Masse aus der Drehbewegung heraus zuverlässig anhalten – das ist gerade bei der hohen Dynamik der Spindel sehr wichtig.«


Inhaltsverzeichnis

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH

Seligenstädter Straße 82
DE 63500 Seligenstadt
Tel.: 06182-773-0
Fax: 06182-773-35

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen