nach oben
maschine+werkzeug 02/2019

Dank Software ein Schleifprofi

Technologie

Schleifen – Studer rief Schleifprofis auf, gegen den Technologierechner ›Studer Technology‹ anzutreten. Siebzig Spezialisten nahmen die Herausforderung an. Es galt, sechs Kriterien für ein optimales Schleifergebnis zu erfüllen.

Mehrere Hundert Parameter einer Schleifmaschine bestimmen den Bearbeitungsprozess beim Rundschleifen. Ein komplexes Verfahren, das nur absoluten Spezialisten vorbethalten ist. Oder doch nicht? Der Technologierechner ›Studer Technology‹ hat gezeigt, dass dies nicht so sein muss.
»Mir war 13 Jahre lang klar, dass ich als Dreher nie schleifen werde, zu anspruchsvoll der Prozess. Ich wurde eines Besseren belehrt. Dank ›Studer Technology‹ schleifen wir heute komplexe Teile. Und Sie müssen wissen, wir hatten keine Mitarbeiter, die schleifen konnten. Es war eine mutige Entscheidung, in die Studer-Maschine S33 mit ›Studer Technology‹ zu investieren, es war aber die beste, die wir getroffen haben«, ist Michael Jauer, CEO der Drehtech AG in Herzogenbuchsee in der Schweiz, noch heute begeistert.

Rundschleifen

Mit Hilfe von ›Studer Technology‹ wird die Bedienung von Rundschleif-Maschinen deutlich vereinfacht. Alle wichtigen Produktionsfaktoren wie die Bauteilqualität, die Stückkosten, die Bearbeitungszeit und die Energieeffizienz profitieren spürbar davon. Insgesamt 107 Jahre Schleiferfahrung stecken laut Studer in der Software. Es ist eine Kombination aus Formeln der Schleiftechnik, Empirik und jahrelangem Expertenwissen. Das Programm beinhaltet Daten aus unzähligen Schleiftests, in denen die jeweils beste Bearbeitungsstrategie für unterschiedlichste Bauteile ermittelt wurde.
Auf diese Werte greift ›Studer Technology‹ je nach Anwendungsfall zurück und bringt sie passgenau zum Einsatz. Ein Vergleich mit einer modernen Fotokamera verdeutlicht das Prinzip: Auf dem Einstellrad sind Automatikprogramme für verschiedene Belichtungs- und Motivsituationen wählbar. Diese führen zu optimalen Bildern in jeder Situation. Natürlich kann man auch seine eigenen Einstellungen wählen. Ähnlich funktioniert ›Studer Technology‹.

Dank ›Studer Technology‹ muss man heute kein Schleifprofi mehr sein. Die Bedienung ist sehr einfach. »Im Prinzip muss ich als Fertigungsspezialist wissen, welche Parameter entscheidend sind. Hier spielen zum einen die Toleranzen als auch die Oberflächen eine Rolle. Ich gebe die Schleifscheibenspezifikationen an, das Werkstückmaterial, die Härte, und entscheide, ob der Fokus eher auf schnellen Vorschub oder gute Oberfläche gelegt werden soll«, erklärt Marcel Wagner, Produktionsleiter bei der Drehtech AG.
Aufgrund dieser Werte macht die Software einen Vorschlag der Schnittfolge und Schnittwerte. »Bisher habe ich immer direkt übernommen, was mir ›Studer Technology‹ empfohlen hat. Das hat in jedem Fall funktioniert, und zwar vom ersten Werkstück an, ohne Ausschussteile.«
Die einzelnen Zeiten können drastisch reduziert werden. Allein die Schleifzeiten verkürzen sich in der Regel um 25 bis 50 Prozent. Aber auch Einricht-, Programmier- und Dokumentationszeiten reduzieren sich durch den Einsatz der Software.
Der Bediener muss sich nicht mehr mühsam an den Optimalwert herantasten, die Optimierungszeit wird in den meisten Fällen eliminiert. Wendet man die Software konsequent an, sinken die Kosten pro Teil beträchtlich.

  • Die Bedienung von Rundschleif-Maschinen wird deutlich vereinfacht. Bild: Studer

    Die Bedienung von Rundschleif-Maschinen wird deutlich vereinfacht. Bild: Studer

  • ›Studer Technology‹ ist sehr leicht zu bedienen. Bild: Studer

    ›Studer Technology‹ ist sehr leicht zu bedienen. Bild: Studer

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

Fritz Studer AG Schleifmaschinen

Thunstr. 15
CH 3612 Steffisburg
Tel.: +41 - 33 - 439 1111
Fax: +41 - 33 - 439 1112

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen