nach oben
09.12.2016

Zweite Fertigungshalle

Kompakt

Mapal hat das Kompetenzzentrum Kleinstwerkzeuge in Meiningen erweitert (von links): Dr. Tim Gudszend (Weisskopf Werkzeuge), Dr. Jochen Kress (Mapal), Minister Wolfgang Tiefensee und Dr. Dieter Kress (Mapal).

Neubau – Bei der Mapal-Tochter Weisskopf Werkzeuge in Meiningen wurden die Produktionskapazitäten um eine zweite Fertigungshalle mit Verwaltungstrakt erweitert. Auf einer Grundfläche von mehr als 15.000 Quadratmetern ist ein modernes Gebäude mit rund 1.100 Quadratmetern Produktionsfläche und einem Verwaltungstrakt von 500 Quadratmetern entstanden. Mit dem Neubau verdoppelt Weisskopf seine Fertigungskapazitäten. Bei der Realisierung des Projekts wurde ein modernes Energie-Konzept umgesetzt, das den neuesten Standards entspricht und die gesetzlichen Mindestanforderungen der Energieeinsparverordnung um zehn Prozent unterschreitet. Mapal hat 8,5 Millionen Euro in den Neubau investiert und bisher 25 neue Arbeitsplätze geschaffen. Der Freistaat Thüringen unterstützte die Baumaßnahme mit Fördermitteln. Weisskopf ist Spezialist für Sonder- und Kleinstwerkzeuge aus Vollhartmetall. Mit der Eingliederung in die Mapal-Gruppe im Jahr 2012 und der internationalen Ausrichtung hat sich die Auftragslage des Unternehmens stark erhöht. Die Zahl der Mitarbeiter wuchs von 50 auf 92. Vor zwei Jahren fiel daher die Entscheidung zum Bau einer weiteren Fertigungshalle. Derzeit werden in Meiningen weitere Fachkräfte gesucht.

www.mapal.com

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics