nach oben
06.04.2017

Zweischneidigen Bohrer weiterentwickelt

Bei der Weiterentwicklung des zweischneidigen Bohrers Mega-Drill-Steel zum Mega-Drill-Steel-Plus hat Mapal zum einen die Spannutgeometrie optimiert. Zum anderen kommt eine neu entwickelte Beschichtung zum Einsatz.

Mapal stellt die neue Generation des Mega-Drill-Steel zur Stahlbearbeitung vor. Bild: Mapal

Die neue Beschichtung sorgt in Kombination mit der modifizierten Schneidkantenpräparation für eine um 50 Prozent erhöhte Standzeit, verspricht der Werkzeughersteller. Zudem ist die Leistung des neuen Bohrers zur wirtschaftlichen Bearbeitung von Stahlwerkstoffen deutlich gesteigert. Es kann sowohl mit einer 15 Prozent höheren Schnittgeschwindigkeit als auch mit einem 15 Prozent höheren Vorschub im Vergleich zum Vorgängermodell gearbeitet werden. Das bedeutet geringere Kosten pro Bauteil und damit mehr Wirtschaftlichkeit für die Anwender.

Die neuen Bohrer der Reihe Mega-Drill-Steel-Plus sind im Durchmesserbereich von 3 bis 25 Millimeter in den Schaftformen HA und HE für die Stahlbearbeitung verfügbar. Mit Innenkühlung sind die Bohrer mit Längen von 3xD, 5xD und 8xD, ohne Innenkühlung von 3xD und 5xD verfügbar.

Unternehmensinformation

MAPAL Dr. Kress KG Präzisionswerkzeuge

Obere Bahnstraße 13
DE 73430 Aalen
Tel.: 07361-585-0
Fax: 07361-585-1029

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics