nach oben
09.05.2016

Zwei weitere Hartmetallsorten für die Schwerzerspanung

Mitsubishi Materials hat sein Sortiment an Wendeschneidplatten für die Schwerzerspanung um zwei weitere hochleistungsfähige Hartmetallsorten erweitert. MC6025, eine CVD-beschichtete Sorte für die Bearbeitung von Stahl und die erprobte Sorte US735, ideal für die Bearbeitung von rostfreien Stählen, kamen neu hinzu.

Mitsubishis bewährtes Sortiment an Wendeschneidplatten für die Schwerzerspanung wurde um zwei weitere hochleistungsfähige Hartmetallsorten erweitert. Bild: Mitsubishi Materials

Bei der Sorte MC6025 nutzt Mitsubishi seine 2-in-1-Technologie, bei der sich Beschichtung und Substrat miteinander verbinden und für sehr gute Schnittleistung sorgen. Die glatte Oberfläche der Beschichtung verhindert Spanverschweißung und ergänzt die Al2O3- und TiCN-Schichten. Dadurch entstehen eine sehr gute Temperaturbeständigkeit und ein überzeugender Verschleißwiderstand und somit eine lange Standzeit bei diesem Schwerzerspanungswerkzeug. Das Substrat der Sorte MC6025 nutzt auch eine neue Technologie, die laut Mitsubishi Materials eine robuste Kantenbeschichtung ermöglicht, und einen erheblich besseren Widerstand gegen Rissbildung bietet.

Für rostfreie Stähle und Nickelbasis-Superlegierungen hat Mitsubishi Materials als Ergänzung des Sortiments die bekannte Sorte US735 aufgenommen. Das robuste Hartmetallsubstrat von US735 ist mit einer speziell entwickelten dünnen aber widerstandsfähigen TiN-Verbindung beschichtet. Diese Verbundschicht verfügt über äußerst hohe Adhäsion, damit das Substrat unter den extremen Bedingungen beim Drehen von schwer zerspanbaren Werkstoffen ausreichend geschützt ist.

Neue Sorten sind aber nicht die alleinige Lösung. Ohne moderne Spanbrecher-Geometrien wären Leistungssteigerungen nur schwer möglich. Aus diesem Grund wurde der neue HR-Spanbrecher für die Schwerzerspanung von allgemeinen und legierten Stahlsorten entwickelt, der den Anwendungsbereich zwischen den Spanbrechern HX und HV abdeckt. Im Vergleich zum HX-Spanbrecher bietet die etwas größere Primärfase der Schneidkante des HR-Spanbrechers höhere Stabilität bei kontinuierlichem Schnitt. Der HR-Spanbrecher liefert eine hohe Effizienz und erreicht eine gute Spankontrolle bei den hohen Vorschubgeschwindigkeiten, wie sie in der heutigen Zerspanungsindustrie gefordert sind.

Damit steht jetzt innerhalb der Mitsubishi Wendeschneidplatten-Serie für die Schwerzerspanung eine große Auswahl an Sorten und eine umfassende Reihe von Spanbrechern zur Verfügung, mit denen sich eine breite Palette an Drehanwendungen umsetzen lässt.

Unternehmensinformation

Mitsubishi Materials Corporation

Comeniusstr. 2
DE 40670 Meerbusch
Tel.: 02159-9189-0
Fax: -40

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics