nach oben
maschine+werkzeug 01/2015

Zwei Tools in einem

EXTRA Fertigungslösungen

Bohren - Das Kombinationswerkzeug ›Xtratec D4580‹ von Walter vereint Bohren und Fasen. Es ist auch flexibel nutzbar: In den Werkzeugkörper lassen sich Standardbohrer mit unterschiedlichen Durchmessern und variabler Bohrtiefe einsetzen.

Mit dem ›Xtratec D4580‹ bringt Walter ein Kombinationswerkzeug auf den Markt, das Bohren und Fasen vereint.

Nicht wenige Bohrungen benötigen neben dem eigentlichen Loch eine Fase oder müssen auf andere Art entgratet werden. Ein typisches Beispiel sind vorbereitete Innengewinde: Bei ihnen verhindert die Fase das Herausdrücken der ersten Gewindegänge. Auch an Bolzen- und Nietlöchern werden häufig Fasen angebracht. Hier vereinfachen sie das Einführen weiterer Bauteile in die vorbereiteten Bohrungen. Für den Zerspaner bedeutet dies: Zwei Bearbeitungsschritte müssen durchgeführt werden. Erst muss das Loch aus dem Vollen gebohrt und anschließend am Rand der Bohrung die Fase geschnitten werden. Das kostet Zeit, und er braucht ein zusätzliches Werkzeug.

Die gängigste Alternative zur ›Zwei-Werkzeug-Lösung‹ war bisher, beide Operationen in einem Sonderwerkzeug zu kombinieren, das aus einem Stufenbohrer mit festem Durchmesser sowie starrer Bohr- und Fas-Tiefe bestand. Das spart Bearbeitungszeit, hat aber einen entscheidenden Nachteil: Die Lösung ist sehr unflexibel, denn der Sonderbohrer lässt sich nur für genau die Bearbeitungssituation verwenden, für die er definiert und gefertigt wurde. Will der Anwender gefaste Löcher mit einem anderen Durchmesser herstellen oder das Material wechseln, muss er ein neues Sonderwerkzeug bestellen. Dies wiederum ist zeitaufwendig. Denn mehrere Wochen Lieferzeit sind bei Sonderausführungen keine Seltenheit. Zudem entstehen mit jedem neuen Lochdurchmesser zusätzliche Werkzeugkosten. Viele Anwender greifen deswegen weiterhin zu einem zweiten Werkzeug.


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Walter Deutschland GmbH

Eschborner Landstr. 112
DE 60489 Frankfurt
Tel.: 069-78902-0
Fax: -230

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Metav: Deutsche Unternehmen positionieren sich im 3D-Druck


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen