nach oben
15.06.2015

Zwei neue Vollhartmetallfräser mit hohen Werkzeugstandzeiten

Müller Präzisionswerkzeuge hat mit dem Steel-Max und dem Hard-Cut 66 zwei neue Vollhartmetallfräser auf den Markt gebracht, die sich für universelle Anwendungen in der industriellen Metallbearbeitung eignen.

Die beiden Werkzeuge können für Arbeitsschritte an allen Bauteilen und Produkten sowohl in Großserien als auch bei kleineren, individuellen Fertigungen verwendet werden. Der Steel-Max ist für die Bearbeitung von Stählen konzipiert, während der Hard-Cut 66 für die Bearbeitung von gehärteten Stählen entwickelt wurde. Anwender erzielen mit beiden Werkzeugen ohne großen Aufwand sehr gute Fräsergebnisse.

Der Steel-Max ist ein Hochleistungsfräser für Anwendungen bei Stählen bis 50 HRC. Er zeichnet sich durch einen ruhigen, vibrationsarmen Lauf aus und ist für die Minimalmengenschmierung (MMS) geeignet. Mithilfe seines Halsfreischliffs kann der Steel-Max zudem die Schnitttiefe optimal ausnutzen. Darüber hinaus hat er eine 45-Grad-Schutzfase und eine spezielle Geometrie mit ungleicher Drallsteigung und Teilung. Der Steel-Max verfügt zudem über eine Stirn zum Tauchen. Dadurch profitieren Anwender von mehreren Vorteilen gegenüber vergleichbaren Werkzeugen, verspricht Müller Präzisionswerkzeuge. Die Anwender können zum einen deutlich höhere Zeitspanvolumen erzielen, zum anderen weist der Fräser sehr hohe Werkzeugstandzeiten auf. Außerdem kann der Steel-Max sowohl schruppen als auch schlichten – für diese beiden Schritte waren bisher häufig zwei unterschiedliche Werkzeuge notwendig.

Beim Hard-Cut 66 handelt es sich um einen Hochleistungsfräser für universelle Anwendungen an hochwarmfesten und gehärteten Stählen bis 66HRC. Er läuft ebenfalls sehr ruhig und vibrationsarm. Das Werkzeug verfügt über eine h5-Schafttoleranz und erreicht dadurch eine sehr hohe Rundlaufgenauigkeit. Ähnlich wie der Steel-Max hat der Hard-Cut 66 eine Stirn zum Rampentauchen und erzeugt durch seine spezielle Geometrie eine sehr hohe Oberflächengüte. Anwender des Hard-Cut 66 profitieren insbesondere von den hohen Standzeiten des Werkzeugs im Vergleich zu anderen Fräsern für die Bearbeitung von Stählen. Durch die Kombination des Materials aus Hartmetall und einer MC0700 Beschichtung ist das Werkzeug zudem besonders langlebig.

  • Ähnlich wie der Steel-Max hat der Hard-Cut 66 eine Stirn zum Rampentauchen und erzeugt durch seine spezielle Geometrie eine sehr hohe Oberflächengüte. Bild: Müller Präzisionswerkzeuge GmbH

    Ähnlich wie der Steel-Max hat der Hard-Cut 66 eine Stirn zum Rampentauchen und erzeugt durch seine spezielle Geometrie eine sehr hohe Oberflächengüte. Bild: Müller Präzisionswerkzeuge GmbH

  • Der Steel-Max ist ein Hochleistungsfräser für Anwendungen bei Stählen bis 50 HRC. Bild: Müller Präzisionswerkzeuge GmbH

    Der Steel-Max ist ein Hochleistungsfräser für Anwendungen bei Stählen bis 50 HRC. Bild: Müller Präzisionswerkzeuge GmbH

  • Beim Hard-Cut 66 handelt es sich um einen Hochleistungsfräser für universelle Anwendungen an hochwarmfesten und gehärteten Stählen bis 66HRC. Bild: Müller Präzisionswerkzeuge GmbH

    Beim Hard-Cut 66 handelt es sich um einen Hochleistungsfräser für universelle Anwendungen an hochwarmfesten und gehärteten Stählen bis 66HRC. Bild: Müller Präzisionswerkzeuge GmbH

  • Der Steel-Max verfügt zudem über eine Stirn zum Tauchen. Bild: Müller Präzisionswerkzeuge GmbH

    Der Steel-Max verfügt zudem über eine Stirn zum Tauchen. Bild: Müller Präzisionswerkzeuge GmbH

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

K.-H. Müller Präzisionswerkzeuge GmbH

Fürst-Dominik-Straße 44
DE 55758 Sien
Tel.: 06788-9798-0
Fax: -99

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics