nach oben
maschine+werkzeug 05/2012

Zuverlässige Zugproben

Technik - Werkzeuge

Fräsen - Das Anfertigen von Zugproben ist alles andere als trivial. Neben der passenden Maschine benötigt man auch das passende Werkzeug. Dieses hat das Prüfzentrum von Mannesmann bei Jongen gefunden.

Zuverlässige Werkzeuge

Dafür hat Mannesmann kräftig investiert. Auf leistungsfähigen Sägen werden die Grobblechabschnitte ausgearbeitet, um schließlich, hochautomatisiert, per Roboter in einer Zugprobenprüfanlage geprüft zu werden. »Wir müssen pro Jahr 70000 Zugproben anfertigen und testen. Diese Menge ist nur mit einer hohen Automatisierungsrate und zuverlässigen Werkzeugen, wie sie Jongen anbietet, zu erreichen«, kommentiert Andreas Schulz, Betriebsleiter Prüfzentrum Probenherstellung. Der Zugversuch ist nach DIN EN ISO 6892 genormt. In dieser Norm wird vorgeschrieben, wie die Versuche durchzuführen und auszuwerten sind. Doch so einfach wie man es vermutet, ist die Herstellung von Zugproben nicht.

Schließlich darf sich beim Fräsen deren Materialgefüge nicht verändern, um bei den Prüfungen keine falschen Messergebnisse zu erhalten. Mit herkömmlicher Zerspanungswerkzeugtechnik ist diese Aufgabe nicht zu schultern, da der Faktor ›Zeit‹ bei 70000 Zugproben diese überfordert. Trotz hoher Vorschübe und Schnittgeschwindigkeiten gilt es, die Wärme in den Span zu bringen, um die Änderungen wichtiger Materialeigenschaften, die bereits ab 100 Grad Celsius eintreten können, zu vermeiden. Daher müssen hier Zerspanungs-Champions, wie die von Jongen, ran.

Diese haben nicht nur die Aufgabe den optimalen Wärmeeintrag in den Span zu meistern, sondern müssen auch in der Lage sein, einen sauberen Übergangsradius an den Enden der Zugproben zu erzeugen. Stärken der Werkzeugspezialisten liegen unter anderem im Bereich ›Sonderwerkzeuge‹ und in der absoluten Verschwiegenheit. Jedes Unternehmen, das spezielle Zerspanungsprobleme zu lösen hat, kann sich vertrauensvoll an Jongen wenden, ohne Gefahr zu laufen, dass die erarbeitete Lösung auch der Konkurrenz zugutekommt.

Dass Produkte von Jongen mit einem besonderen Zerspanungs-Hintergrundwissen gefertigt werden, kann Marcus Wohlgefahrt, Meister der Probenwerkstatt des Prüfzentrums bestätigen. Durch den Einsatz der Sonderwerkzeuge ergibt sich eine Fertigungszeitreduzierung von über 40 Prozent, was eine Erhöhung der Prozesssicherheit bedeutet. Darüber hinaus garantiert das Werkzeug, dass jede Zugprobe die vorgeschriebene, absatzfreie Normkontur erhält.

Die Kompetenz von Jongen zeigt sich nicht zuletzt an der Konstruktion des Zugproben-Fräswerkzeugs, da es für Wendeplatten ausgelegt wurde. Nachdem ›Grünes Licht‹ für die Weiterverarbeitung einer Charge Grobbleche zu Rohren gegeben wird, werden auch diese nach Fertigstellung regelmäßig geprüft, ehe sie den Weg in die Welt antreten, wo neue Gas- oder Ölleitungen benötigt werden.

www.jongen.de

  • 1 Zugprobenfertigung im Prüfzentrum von Salzgitter Mannesmann. Jongen-Fräswerkzeuge sorgen dafür, dass jährlich 70000 Stück bearbeitet werden können. 2 Verschiedene Jongen-Werkzeuge aus dem Standard-Programm werden im Prüfzentrum eingesetzt, wenn es gilt, hochwertige Zugproben anzufertigen.

    1 Zugprobenfertigung im Prüfzentrum von Salzgitter Mannesmann. Jongen-Fräswerkzeuge sorgen dafür, dass jährlich 70000 Stück bearbeitet werden können. 2 Verschiedene Jongen-Werkzeuge aus dem Standard-Programm werden im Prüfzentrum eingesetzt, wenn es gilt, hochwertige Zugproben anzufertigen.

  • Bild 2: Zuverlässige Zugproben

    Bild 2: Zuverlässige Zugproben

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Jongen Werkzeugtechnik GmbH

Siemensring 11
DE 47877 Willich
Tel.: 02154-9285-0
Fax: 02154-9285-91500

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

DMG Mori: Kombiniertes Laser-Auftragsschweißen und Fünf-Achs-Fräsen von großen 3D-Metallbauteilen.


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics