nach oben
maschine+werkzeug 07/2011

Zugewinn an Arbeitsraum

Technik

Winkelkopf - Für ein Portal-Bearbeitungszentrum MCR 4400 von Burkhardt+Weber, das der Reutlinger Werkzeugmaschinenhersteller in der eigenen Fertigung nutzt, hat Romai einen besonders kompakten Winkelkopf gebaut, um Arbeitsraum zu gewinnen.

Die Burkhardt+Weber Fertigungssysteme GmbH stellt seit 1888 in Reutlingen groß dimensionierte Bearbeitungszentren und Sondermaschinen für anspruchsvolle Fertigungsaufgaben in allen Branchen her. Das heute zur italienischen Riello-Gruppe gehörende Unternehmen ist fokussiert auf leistungsstarke und hochgenaue Maschinen zur Bearbeitung von Stahl- und Gussbauteilen mit bis zu 40 Tonnen Nutzlast.

Burkhardt+Weber-Maschinen zählen zu den größten Bearbeitungszentren für die zerspanende Fertigung. Bewährte Vertreter in diesem Segment sind die Maschinen der MCR-Baureihe. Sie lösen kundenspezifische Aufgaben, bei denen Schwerstzerspanung mit besten Dämpfungseigenschaften, gepaart mit hochgenauer Feinbearbeitung, gefordert ist.

»Um die hohe Qualität und Leistungsfähigkeit unserer Maschinen zu gewährleisten, stellen wir alle Kernbauteile der Bearbeitungszentren im eigenen Werk her«, erzählt Betriebsleiter Ernst Knecht. Dafür wird unter anderem eine MCR 4400 eingesetzt, auf der besonders große und komplexe Komponenten wie Maschinengestelle bearbeitet werden.

»Weil diese Bauteile im Lauf der Jahre immer größer wurden, entstand die Notwendigkeit, die zur flexiblen Rundumbearbeitung eingesetzten Winkelköpfe gegen einen kompakteren Winkelkopf auszutauschen«, ergänzt Knecht, der damit merklich Arbeits-raum gewonnen hat. Zuerst war der Winkelkopf noch kompakter, musste aber aufgrund einer Störkontur schließlich sogar verlängert werden.

Die MCR 4400 ist mit einem modularen, hochflexiblen Burk-hardt+Weber-Werkzeugmagazinausgestattet, das – komplett bestückt – 570 Werkzeuge aufnimmt. »Folglich wollten wir auch den neuen Winkelkopf automatisch austauschbar und natürlich auch für einen automatischen Werkzeugwechsel ausgerüstet haben«, erklärt Ernst Knecht, die an Romai gestellten Anforderungen.

Mit Romai, als Hersteller für kundenspezifische Präzisionsvorsatzgetriebe verbindet Burkhardt+ Weber eine jahrzehntelange Zusammenarbeit, in der eine ganze Reihe von Winkelköpfen für den eigenen Bedarf sowie für Kundenapplikationen realisiert wurden.

»Der neue Winkelkopf für unsere MCR 4400 gehört ohne Zweifel zu den Meisterleistungen«, attestiert Knecht angesichts der gestellten Anforderungen. Schon die Realisierung des Drehmomentes von 1000 Nm in Verbindung mit einer An-, bzw. Abtriebsdrehzahl von 2000 U/min, ist laut Knecht in dieser Kompaktheit eine Herausforderung.

Hinzu kommt die Integration der automatischen hydraulischen Werkzeugspannung mit Spannüberwachung für die Endlagen und die innere Kühlmittelzufuhr mit Kühlmittelanschluss bis 70 bar. Außerdem ist noch ein Pneumatikanschluss installiert, für die Blasluft zum Ausblasen der Werkzeugspannung, um einen störungsfreien Werkzeugwechsel zu gewährleisten.

»Im Wesentlichen ist die kompakte Ausführung durch die neuen konstruktiven Merkmale in den Bereichen der Spindellagerungen und der Verzahnungsbauteile möglich, die wir im Zuge der Entwicklung unserer NXT-Generation Winkelköpfe realisiert haben«, verrät Mathias Maier, geschäftsführender Gesellschafter von Romai.

www.romai.de

www.riellosistemi.it

  • Mit dem außergewöhnlich kompakt gebauten Romai-Winkelkopf spart Burkhardt+Weber in der MCR 4400 wertvollen Arbeitsraum.

    Mit dem außergewöhnlich kompakt gebauten Romai-Winkelkopf spart Burkhardt+Weber in der MCR 4400 wertvollen Arbeitsraum.

  • Die MCR 4400 von Burkhardt+Weber bietet geeignete Lösungen zur Schwerstzerspanung und hochgenauen Feinbearbeitung von großen Bauteilen.

    Die MCR 4400 von Burkhardt+Weber bietet geeignete Lösungen zur Schwerstzerspanung und hochgenauen Feinbearbeitung von großen Bauteilen.

  • Der Romai-Winkelkopf bringt alle Spindelfunktionen zum automatischen Werkzeugwechsel in die horizontale Bearbeitung.

    Der Romai-Winkelkopf bringt alle Spindelfunktionen zum automatischen Werkzeugwechsel in die horizontale Bearbeitung.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

Riello

Via Nazionale 10
IT 37046 MINERBE(VERONA)
Tel.: 00390442-641-800
Fax: -919

ROMAI Robert Maier GmbH Werkzeug- und Maschinenbau

Florianstraße 22
DE 71665 Vaihingen
Tel.: +49 - 7042 - 8321 0
Fax: 07042-8321-22

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics