nach oben
maschine+werkzeug 04/2017

Zeitersparnis beim Schlichten

EXTRA Werkzeug- und Formenbau

Fräsen - HKR Werkzeugtechnik nutzt seit kurzem beim Schlichten von Formenrahmen den neuen Wendeschneidplatten-Tonnenfräser GF1 von MMC Hitachi Tool. Bei gleicher oder sogar besserer Oberflächenqualität schlichtet HRK jetzt mit deutlich größeren Zustellungen und höheren Vorschüben.

Keine Frage, wohl nur wenige Bearbeitungsverfahren haben vom Siegeszug der CNC-Technik so profitiert wie das Fräsen. Neben den immer ausgefeilteren Maschinenkonzepten und -kinematiken, den Antrieben, Steuerungen und 3D-CAM-Systemen, die immer mehr können, sind es nicht zuletzt die enormen Fortschritte bei den Werkzeugen, die heute für Bearbeitungsergebnisse sorgen, die noch vor wenigen Jahren als undenkbar galten.

Kein Wunder, dass man im Werkzeug- und Formenbau dieses Geschehen nicht nur genau beobachtet, sondern bei der Anwendung neuester Frästechnologien möglichst immer ganz vorne mit dabei sein will.So auch bei der HKR Werkzeugtechnik GmbH, bei der zahlreiche Spritzgießformen entstehen, deren Bauteile sich aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichts zum Teil nicht auf den üblichen Vertikalbearbeitungszentren bearbeiten lassen. Darum setzt man speziell hier auf den Maschinentyp mit Fahrständer und horizontal angeordneter Frässpindel. Vor Kurzem erst wurde in eine fünfachsige (3 + 2 Achsen) Emco Mecof Ecomill investiert, die auf dem selben Fundament die ältere Mecof CS 500 ablöste.

  • 1 Der Tonnenfräser nach 110 Minuten Vorschlichten – die Schneidplatten weisen noch keinen Verschleiß auf. 2 Nur noch knapp sechs Stunden für das Vor- und Fertigschlichten: Der auf der Ecomill senkrecht auf einem Winkel gespannte Formenrahmen nach der Bearbeitung mit dem neuen GF1.

    1 Der Tonnenfräser nach 110 Minuten Vorschlichten – die Schneidplatten weisen noch keinen Verschleiß auf. 2 Nur noch knapp sechs Stunden für das Vor- und Fertigschlichten: Der auf der Ecomill senkrecht auf einem Winkel gespannte Formenrahmen nach der Bearbeitung mit dem neuen GF1.

  • Bild 2: Zeitersparnis beim Schlichten

    Bild 2: Zeitersparnis beim Schlichten

  • Bild 3: Zeitersparnis beim Schlichten

    Bild 3: Zeitersparnis beim Schlichten

  • Bild 4: Starkes Team: Rolf Schürle (rechts), daneben Marco Dorsch und Michael Pfitzer, der als Meister die Fräsversuche begleitet hat. Ganz links: Stefan Pick von MMC Hitachi Tool. 5 Innenflächen des Formenrahmens nach dem Vorschlichten mit dem GF1.

    Bild 4:Starkes Team: Rolf Schürle (rechts), daneben Marco Dorsch und Michael Pfitzer, der als Meister die Fräsversuche begleitet hat. Ganz links: Stefan Pick von MMC Hitachi Tool. 5 Innenflächen des Formenrahmens nach dem Vorschlichten mit dem GF1.

  • 3 Auf der Emco Mecof Ecomill mit Schnittstelle SK50 lassen sich dank Fahrständerbauweise und horizontal angeordneter Frässpindel auch sehr große Werkstücke bearbeiten.

    3 Auf der Emco Mecof Ecomill mit Schnittstelle SK50 lassen sich dank Fahrständerbauweise und horizontal angeordneter Frässpindel auch sehr große Werkstücke bearbeiten.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

IFW der Leibniz Universität Hannover : Spannen mit Gefühl


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics