nach oben
maschine+werkzeug 10/2010

Zeit zum Wechseln

Titelstory - Werkzeuglösungen

Werkzeuge - Moderne Gusswerkstoffe kommen in zahlreichen Branchen zum Einsatz. Die Materialien stellen jedoch auch besondere Anforderungen bei der Zerspanung. Mit dem weltweit ersten modularen Gewindebohrer und der eigens entwickelten anwendungsoptimierten Schicht Polaris greift die LMT in diesem Markt an und verspricht hohe Produktivitätssteigerungen im Vergleich zu herkömmlichen Vollhartmetall- und HSS-Werkzeugen.

Modularer Gewindebohrer für Gussbearbeitung

Gusswerkstoffe kommen in zahlreichen Branchen zum Einsatz. Der weltweite Anteil unter den Konstruktionswerkstoffen liegt derzeit bei rund 20 Prozent. Obwohl neue Werkstoffe zunehmend Marktanteile gewinnen, erschließen moderne Zerspanverfahren auch dem Guss neue Perspektiven.

Im Automobilbau ermöglicht das Material durch seine höhere Festigkeit leichtere Konstruktionen und in der Windkraftindustrie tragen Gussbauteile wesentlich dazu bei, dass die Anlagen höchsten Belastungen standhalten. Mit einer neuen Generation von Gewindebohrern, die speziell auf die Gussbearbeitung ausgelegt sind, will sich LMT in diesem Markt verstärkt platzieren. Für das neue, innovative Werkzeugsystem verspricht sich die Unternehmensgruppe deutliche Produktivitätssteigerungen von mindestens 30 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Vollhartmetall- und HSS-Werkzeugen.

Das Geheimnis der neuen Gewindebohrer ist die Verbindung eines Schneidkopfes aus Vollhartmetall (VHM) mit einem Schaft aus Schnellstahl (HSS) über eine patentierte Schnittstelle. Der Kopf des Gewindebohrers wird dabei auf den Schaft aufgeschraubt und kann durch die Anwender einfach ausgetauscht werden, wenn die Verschleißgrenze erreicht ist. Das Ergebnis ist ein Werkzeug, das die positiven Eigenschaften des HSS-Schaftes neben einer hohen Torsionsfestigkeit auch zu einem großen Teil die Robustheit mit den höheren Schnittgeschwindigkeiten und langen Standzeiten der Hartmetallschneide kombiniert.

»Wir addieren die Vorteile von HSS und VHM und vermeiden die jeweiligen Nachteile«, erläutert Matthias Rommel, Geschäftsführer der LMT Technology Group, und führt weiter aus, »im Ergebnis rechnen wir mit einer um mindestens 30 Prozent höheren Produktivität des Xchange in der Serienfertigung im Vergleich zu herkömmlichen HSS- und VHM-Werkzeugen.«

Weitere Vorteile des modularen Systems im Vergleich zu herkömmlichen Gewindewerkzeugen ergeben sich dadurch, dass Anwender die Nebenzeiten in spürbarem Maße reduzieren können. Ein einmal eingeschrumpfter Gewindebohrer bleibt beim Wechsel des Schneidkopfes gespannt. Außerdem entfällt die Längenvoreinstellung.

Geeignet sind die Xchange-Gewindebohrer für kurz spanende Werkstoffe insbesondere Grauguss (GG25), Messing (MS 58) und Aluminium-Silizium-Legierungen (AlSi8). »Unser Ziel ist es, mit dem Xchange zunächst in der Gussbearbeitung einen spürbaren Anteil von HSS- und VHM-Bohrern zu ersetzen und das modulare Konzept dann sukzessive auf andere Anwendungsbereiche auszuweiten«, skizziert Rommel die Vermarktungs- und Entwicklungsstrategie für die neue Produktlinie.

Während die neuen Bohrer in den Größen von M 8 bis M 12 bereits ab sofort verfügbar sind, folgen die größeren Abmessungen von M 14 bis M 18 im Frühjahr 2011. Werkzeughalter, die für eine Innenkühlung vorbereitet sind, stehen Kunden der LMT-Unternehmensgruppe ab August 2011 zur Verfügung.

  • LMT präsentierte auf der AMB neue innovative Werkzeuge und Beschichtungen.

    LMT präsentierte auf der AMB neue innovative Werkzeuge und Beschichtungen.

  • Der modulare Gewindebohrer aus VHM-Kopf und HSS-Schaft eignet sich bestens für Guss.

    Der modulare Gewindebohrer aus VHM-Kopf und HSS-Schaft eignet sich bestens für Guss.

  • »Für uns gilt, ob Sonderwerkzeuge oder Beschichtungen – wir machen nur das, was wir besser können.« Matthias Rommel, Geschäftsführer der LMT Technology Group

    »Für uns gilt, ob Sonderwerkzeuge oder Beschichtungen – wir machen nur das, was wir besser können.« Matthias Rommel, Geschäftsführer der LMT Technology Group

  • Countersink Drill für Schichtwerkstoffbearbeitung.

    Countersink Drill für Schichtwerkstoffbearbeitung.

  • DFC Compression Mill für Composite-Werkstoffe.

    DFC Compression Mill für Composite-Werkstoffe.

  • Protec-Beschichtung schützt beim Gewinderollen.

    Protec-Beschichtung schützt beim Gewinderollen.

  • Xchange: Weltweit erster modularer Gewindebohrer.

    Xchange: Weltweit erster modularer Gewindebohrer.

  • Bild 8: Zeit zum Wechseln

    Bild 8: Zeit zum Wechseln

1 | 0

Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

LMT Tool Systems GmbH

Heidenheimer Str. 84
DE 73447 Oberkochen
Tel.: 07364-9579-0
Fax: -30

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics