nach oben
maschine+werkzeug 01/2018

Zahn in Zahn

Extra Präzisionswerkzeuge

Wendeschneidplatten - Präzise Drehoperationen mit hochpositiven Wendeschneidplatten von Arno Werkzeuge liefern die entscheidende Genauigkeit. Die Zahnräder der Heidelberger Druckmaschinen greifen präzise ineinander, werden aber dank optimierter Abläufe noch wirtschaftlicher produziert. Die neuen Wendeschneidplatten brachten Standzeitsteigerungen bis 100 Prozent.


Herausforderung liegt im Detail

Qualitativ hochwertige Druckerzeugnisse können nur mit einer hochgenauen Druckmaschine erstellt werden. Das fängt bei der Innenpassung des Zahnrads an. Ein Druckwerk wird durch das Zahnrad mit dem nächsten Druckwerk verbunden und über den Räderzug optimal abgestimmt. Ist die Innenpassung nicht auf den tausendstel Millimeter genau, passt die Verzahnung außen nicht exakt in das nächste Zahnrad.

Je nach Anzahl der Druckwerke in einer Maschine variiert die Anzahl an Zahnrädern, und umso wichtiger ist die Präzision. Für die Hochglanzmagazine mit Druckveredelungen oder den hochwertigen Verpackungsdrucken, die mit Heidelberger Bogenoffset-Druckmaschinen hergestellt werden, ist sie ausschlaggebend. Passen die Zahnräder nicht genau ineinander, kann es zu Positionsabweichungen der durchlaufenden Papierbögen kommen – das Druckergebnis ist nicht mehr einwandfrei.

Gemeinschaftlich erarbeiteten die beiden Unternehmen in kürzester Zeit einen verbesserten und kostenoptimierten Arbeitsablauf. Andreas Knopf erwähnt, dass Arno Werkzeuge keine falschen Versprechungen macht: »Wir haben im Feld auch die Ergebnisse erzielt, die vorher angekündigt waren. In der Produktion merken wir sehr schnell, ob jemand die Theorie auch in die Praxis umsetzen kann.« Das war der Grundstein für die weitere Zusammenarbeit zwischen Heidelberg und Arno.

Unterschiedlichste Drehteile wurden überprüft und neue Wendeschneidplatten von Arno getestet. Dabei galt es, schwierige Passungstoleranzen zu fertigen. Die erreichte Qualität war nicht nur sehr gut, die neuen Wendeschneidplatten brachten selbst bei schwierig zu fertigenden Werkstücken Standzeitsteigerungen bis 100 Prozent. »Wir haben uns von Anfang an auf die Anwendungen konzentriert. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung hatten wir schon vor Beginn die Sicherheit, dass wir diese Probleme lösen können«, erzählt der Anwendungstechniker.

Eine Reihe von Maßnahmen des Werkzeugherstellers führen zu einem hohen Qualitätsstandard beim Schleifen der Wendeschneidplatten. Wendeschneidplatten von Arno Werkzeuge werden zum Beispiel nur auf Schweizer Schleifmaschinen mit Ecodress-Verfahren hergestellt. Bei diesem Verfahren wird nach jedem Schleifgang die Schleifscheibe gereinigt und abgezogen, sodass die Qualität jedes einzelnen Schleifvorgangs gleich bleibt, die Schleifscheibe sich nicht zusetzt und keinen Schnittdruck erzeugt.

Dadurch lassen sich sehr enge Bearbeitungstoleranzen einhalten. Gegenüber dem konventionellen Schleifverfahren wird die Prozesssicherheit erhöht und die Abtragleistung gesteigert. Das Ergebnis ist eine verbesserte Oberflächengüte und Kantenschartigkeit der Wendeschneidplatten.

Arno Werkzeuge hat als eines der ersten Unternehmen Maschinen mit Ecodress-Verfahren eingesetzt und entsprechend viel Erfahrung über Schleifprozesse gesammelt. Je nach Plattentyp wird zwischen einer scharfen Schneidkante oder einer verrundeten Version unterschieden. Die zusätzlich standardmäßige Schneidkantenverrundung trägt zu erheblichen Standzeitenerhöhungen und einer höheren Laufruhe der Wendeschneidplatten bei. Sie wird durch Nassstrahlen oder Gleitschleifen erzeugt. Eine automatische oder optische 100-prozentige Kontrolle aller gefertigten Wendeschneidplatten untermauert den Qualitätsgedanken des Werkzeugherstellers.

  • Die hochpositive Wendeschneidplatte ›TCGT‹ von Arno Werkzeuge sorgt für die prozesssichere Bearbeitung des Stahlgusses. Bild: Arno Werkzeuge

    Die hochpositive Wendeschneidplatte ›TCGT‹ von Arno Werkzeuge sorgt für die prozesssichere Bearbeitung des Stahlgusses. Bild: Arno Werkzeuge

  • Andreas Knopf, Technologe Drehen und Werkzeuge bei Heidelberger Druckmaschinen (rechts), definiert zusammen mit dem Außendienst und dem Anwendungstechniker von Arno die Abläufe bei der Drehbearbeitung. Maik Tritschler, Fertigung Zahnräder (links), freut sich über hohe Standzeiten dank der Wendeschneidplatten. Bild: Arno Werkzeuge

    Andreas Knopf, Technologe Drehen und Werkzeuge bei Heidelberger Druckmaschinen (rechts), definiert zusammen mit dem Außendienst und dem Anwendungstechniker von Arno die Abläufe bei der Drehbearbeitung. Maik Tritschler, Fertigung Zahnräder (links), freut sich über hohe Standzeiten dank der Wendeschneidplatten. Bild: Arno Werkzeuge

  • Genaue Innenpassungen mit Toleranzen im Mikrometerbereich sind schwierig zu fertigen; durch intensive Zusammenarbeit mit dem Werkzeughersteller Arno aber lösbar. Bild: Arno Werkzeuge

    Genaue Innenpassungen mit Toleranzen im Mikrometerbereich sind schwierig zu fertigen; durch intensive Zusammenarbeit mit dem Werkzeughersteller Arno aber lösbar. Bild: Arno Werkzeuge

  • Bis zu 1,20 Metern Durchmesser können die Zahnräder einer Druckmaschine groß sein. Bei der Fertigung möchten sich Andreas Knopf (2. von links) und Niklas Kellner (3. von links) von Heidelberger Druckmaschinen, neben dem Anwendungstechniker und dem Außendienst von Arno Werkzeuge, weiterentwickeln und den Einsatz von Zerspanungswerkzeugen optimieren. Bild: Arno Werkzeuge

    Bis zu 1,20 Metern Durchmesser können die Zahnräder einer Druckmaschine groß sein. Bei der Fertigung möchten sich Andreas Knopf (2. von links) und Niklas Kellner (3. von links) von Heidelberger Druckmaschinen, neben dem Anwendungstechniker und dem Außendienst von Arno Werkzeuge, weiterentwickeln und den Einsatz von Zerspanungswerkzeugen optimieren. Bild: Arno Werkzeuge

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
PDF Download
Zahn in Zahn

pdf-Datei, 3,7 MB

Unternehmensinformation

Karl-Heinz Arnold GmbH Hartmetallwerkzeuge

Karlsbader Straße 4
DE 73760 Ostfildern
Tel.: +49 - 711 - 34802 0
Fax: +49 - 711 - 34802 130

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Hedelius: Acura 65 EL mit externer Automationslösung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics