nach oben
maschine+werkzeug 06/2016

Wirtschaftlicher zerspanen

Werkzeuge

Fräsen/Bohren/Reiben - Auf der AMB 2016 wird Komet unter anderem neu konzipierte, generativ gefertige PKD-Fräswerkzeuge, ein neues WSP-Reibwerkzeug und eine Erweiterung seines ›Kub-Pentron‹-Bohrers präsentieren.

Zerspanende Werkzeuge werden immer leistungsfähiger. Das demonstriert die Komet Group auf der AMB 2016, auf welcher der Präzisionswerkzeughersteller unter dem Messemotto ›Total Productivity Solutions‹ zahlreiche Innovationen präsentiert.

Die Komet Group stellte bereits im vorigen Jahr ein stark erweitertes Fräser-Portfolio vor. Neben den Komet-Vollhartmetallfräsern für sämtliche Anforderungen im Durchmesserbereich von 3,0 bis 25,0 Millimeter sind es vor allem die Wendeschneidplatten-Fräser des Werkzeugherstellers, die weitere Verbesserungen erfahren haben.

3D-gedruckter Schneidenträger

Vorschuberhöhungen um bis zu 50 Prozent versprechen die völlig neu konzipierten Komet-PKD-Fräswerkzeuge, deren Schneidenträger generativ per Laserschmelzen gefertigt werden. Durch den 3D-Druck lässt sich – abhängig vom Durchmesser – eine bis zu doppelt so große Schneidenanzahl realisieren. Bei diesen Fräsern nutzt Komet zudem die freie Gestaltbarkeit der additiven Fertigung, um den Verlauf der Kühlkanäle im Inneren des Werkzeugs ideal auszulegen. Geschwungene Kanalführungen reduzieren nun den Druckverlust des Kühlmittels und sind exakt so platziert, dass jede Schneide optimal von einem separaten Kühlkanal versorgt wird.

Abgesehen vom neuen Produktionsverfahren erweitert Komet sein Fräsprogramm um weitere Ausführungen, wie zum Beispiel den ›Komet-hi.aeQ‹-Planfräser 45°, der gegenüber einem Eckfräser um bis zu 40 Prozent höheren Vorschub ermöglicht. Außerdem bringt Komet neue PKD-Fräs- und -Gewindefräswerkzeuge als Standardausführungen auf den Markt, die sich für produktiven Einsatz bei Leichtbaumaterialien anbieten.

  • Dieser additiv hergestellte ›Komet-Jel‹-PKD-Einschraubfräser wird bereits in Serie produziert.

    Dieser additiv hergestellte ›Komet-Jel‹-PKD-Einschraubfräser wird bereits in Serie produziert.

  • Neu auf der AMB 2016: die Baureihe 3 der ›Kom-Tronic‹-U-Achse ›UAS160‹. Durch das direkte Wegmesssystem SMS sind hochgenaue Bearbeitungen umsetzbar.

    Neu auf der AMB 2016: die Baureihe 3 der ›Kom-Tronic‹-U-Achse ›UAS160‹. Durch das direkte Wegmesssystem SMS sind hochgenaue Bearbeitungen umsetzbar.

  • Das von Komet entwickelte Assistenzsystem ›Tool-Scope‹ ist eine umfassende, modular aufgebaute Lösung für die zerspanende Fertigung.

    Das von Komet entwickelte Assistenzsystem ›Tool-Scope‹ ist eine umfassende, modular aufgebaute Lösung für die zerspanende Fertigung.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

KOMET GROUP GmbH

Zeppelinstraße 3
DE 74354 Besigheim
Tel.: 07143-373-0
Fax: -233

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics