nach oben
09.08.2019

Werkzeuge und digitale Lösungen für die vernetzte Fertigung

Sandvik Coromant nutzt die EMO, um neue digitale Lösungen für Bearbeitungsprozesse und eine effiziente vernetzte Fertigung zu präsentieren. Im Mittelpunkt stehen Innovationen rund um die digitale Bearbeitung und Industrie 4.0.

Das jüngste Produkt, das aus dem Entwicklungslabor die Marktreife erreicht hat, stellt eine revolutionäre, einfach zu bedienende Lösung für effizientes und zuverlässiges Bohren dar. Dieses Werkzeug bietet eine hohe Leistung bei niedrigen Kosten und liefert gleichzeitig gleichbleibende Bohrungsdurchmesser bei einem geringerem Geräuschpegel als bei bisherigen Produkten seiner Generation.

  • Sandvik Coromant präsentiert auf der EMO neue Produkte und digitale Lösungen und Konzepte.Bild: Sandvik Coromant

    Sandvik Coromant präsentiert auf der EMO neue Produkte und digitale Lösungen und Konzepte.Bild: Sandvik Coromant

  • Der neue Coromill 390 in Leichtbauweise dämpft Vibrationen bei Anwendungen mit großen Überhängen. Bild: Sandvik Coromant

    Der neue Coromill 390 in Leichtbauweise dämpft Vibrationen bei Anwendungen mit großen Überhängen. Bild: Sandvik Coromant

  • Eines der Highlights der EMO 2019: die aktualisierte Coroplus Toolpath Software für Prime Turning. Bild: Sandvik Coromant

    Eines der Highlights der EMO 2019: die aktualisierte Coroplus Toolpath Software für Prime Turning. Bild: Sandvik Coromant

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Nicht weniger innovativ ist der neue Coromill 390 in Leichtbauweise mit additiv gefertigtem Fräserkörper. In Kombination mit Silent Tools Fräsadaptern dämpft der Fräser dank seiner Leichtbauweise Vibrationen in anspruchsvollen Anwendungen mit großen Überhängen und maximiert so die Stabilität und Produktivität.

Neben dem auf der EMO vorgestellten Angebot an Werkzeugen ermöglichen die digitalen Lösungen des Unternehmens die Verknüpfung von Design, Planung und Zerspanung sowie effektive Prozessanalysen und -optimierungen. Die vielfältigen Coroplus Lösungen für die digitale Zerspanung bieten verschiedene Möglichkeiten, die Fertigungsintelligenz in die Maschinen zu integrieren, um optimierte Prozesse und faktenbasierte Entscheidungen zu erzielen. So wird beispielsweise Coromant Capto DTH Plus vorgestellt, eine nun marktreife Lösung, die die vorausschauende Wartung von angetriebenen Coromant Capto Werkzeughaltern ermöglicht.

Software für das Primeturning-Verfahren wurde aktualisiert

Eines der Highlights am Stand ist die aktualisierte Coroplus Toolpath Software für das Primeturning Verfahren, dem kürzlich vorgestellten einzigartigen Konzept von Sandvik Coromant zum Drehen in alle Richtungen. Die Software wurde entwickelt, um Hersteller, die die Primeturning Technologie verwenden, bei der Beschleunigung ihrer Betriebs- und Planungsprozesse zu unterstützen. Darüber hinaus bietet die Software nun die Möglichkeit, CAD-Modelle zu importieren und 3D-Simulationen mit Kollisionsprüfung zu erstellen.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Sandvik Tooling Deutschland GmbH Geschäftsbereich Coromant

Heerdter Landstraße 243
DE 40549 Düsseldorf
Tel.: 0211-5027-0
Fax: 0211-5027-500

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

EMO Hannover 2019: umati!


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics