nach oben
maschine+werkzeug 03/2012

Weniger Verschleiß

Werkzeuge

Wendeschneidplatten - Die neuen Wendeschneidplatten Mastertool Dragonskin HCN 2125 hat WNT speziell für das Drehen von rostfreien Stählen entwickelt. Dabei gibt es für alle Bearbeitungsaufgaben passende Lösungen.

Die Wendeschneidplatte HCN 2125 Dragonskin zeichnet sich durch hohe Beständigkeit gegen Freiflächenverschleiß, gute Einschnürungsbeständigkeit und reduzierte Aufbauschneidenbildung aus.

HCN 2125 Dragonskin – so heißt die neue Wendeschneidplatte von WNT Deutschland, die für deutliche Leistungssteigerungen bei der Drehbearbeitung von rostfreien Stählen sorgt. Hohe Prozesssicherheit und geringer Verschleiß gehen laut WNT einher mit sehr guten Schnittwerten und daraus resultierenden kurzen Stückzeiten. Im Ergebnis erzielt der Anwender dadurch entscheidende Wettbewerbsvorteile durch Produktivitätszuwachs bei sinkenden Stückkosten.

Grundlage dieser Entwicklung ist ein neues Hartmetallsubstrat in Kombination mit einer verbesserten PVD-Beschichtung. Diese Werkstoffpaarung ermöglicht eine außerordentliche Zähigkeit und daraus resultierend die sehr hohe Bruchfestigkeit des Werkzeugs. Dabei wird die bei der Zerspanung von rostfreien Stählen wichtige Härte und Verschleißfestigkeit auch bei erhöhten Temperaturen nicht beeinträchtigt. Um die Leistungsfähigkeit der neuen Wendeschneidplatten zu erproben, hat WNT Deutschland aufwendige praktische Feldversuche vorgenommen.

Auf modernen Werkzeugmaschinen kamen sowohl HCN 2125 Dragonskin als auch andere marktgängige Wendeschneidplatten für die Drehbearbeitung zum Einsatz. Ein besonderes Augenmerk galt dabei der Standzeit der Werkzeuge. So wurden eine Distanzbuchse und ein Flansch aus gängigen Edelstählen mit identischen Schnittdaten in Serie gefertigt. Die Versuche haben ergeben, dass sich bei der Distanzbuchse 30 Prozent mehr Werkstücke mit der gleichen Wendeschneidplatte produzieren ließen und bei dem Flansch sogar 50 Prozent.

Damit unterstreicht WNT die Wirtschaftlichkeit der HCN 2125 Dragonskin. Lieferbar ist die neue Wendeschneidplatte mit drei verschieden geformten Spanleitstufen, die auf unterschiedliche Bearbeitungen abgestimmt sind. Die NF 23 ist eine Version mit sehr scharfen Schneidkanten, um beim Schlichten und bei Werkstücken mit geringem Aufmaß sehr gute Oberflächenqualität zu erzielen.

Die Form NM 23 mit geschwungenen Schneidkanten dient der mittleren Zerspanung. Bei geringer Gratbildung und hervorragendem Spanbruch benötigt sie nur geringe Schnittkräfte und leistet auch bei weniger stabilen Maschinen gute Dienste. Die NM 26 ist eine universelle Spanleitstufe für die leichte bis mittlere Schruppbearbeitung. Sie arbeitet auch bei Schmiedehaut, Gusskruste und anderen erschwerenden Faktoren stets prozesssicher.

www.wnt.com

Unternehmensinformation

WNT Deutschland GmbH Ceratizit Group

Daimlerstr. 70
DE 87437 Kempten
Tel.: 0831-57010-0
Fax: 0831-57010-3559

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics