nach oben
maschine+werkzeug 06/2011

Waffen gegen den Spänestau

Werkzeuge/Beschichtungen

Beschichtungen - Supernitride und, ganz neu, Powernitride der Cemecon AG aus Würselen sorgen für Furore. Diese Beschichtungen sind glatt, dropletfrei, hart sowie zäh und machen Werkzeuge fit – auch für schwerste Einsätze.

Wer erst lange nachdenken muss, wie er seinen erfolgreichen Workflow noch verbessern kann, hat wahrscheinlich bisher alles richtig gemacht: Optimale Werkzeuggeometrien, beste Hartmetallsorten und glatte, dropletfreie Beschichtungen sind beste Zutaten für einen reibungslosen Bohrvorgang.

Die permanente Beanspruchung der Schneiden, klemmende Späne, Wärmestau, Quetschungen oder Aufschmierungen sind potenzielle Gefahrenquellen für Bohrwerkzeuge. Zerspaner, die in den jeweiligen Anwendungen noch auf Standardbohrer setzen, sind mit ihrem Latein schnell am Ende. Prozessabbruch oder häufiger Werkzeugwechsel sind nur einige Folgen des Einsatzes falsch beziehungsweise unbeschichteter Bohrer. In Kombination mit innovativen Mikrogeometrien eröffnen moderne Beschichtungslösungen hingegen enorme Potenziale.

Manfred Weigand, Product Management Round Tools von Cemecon: »Zwar ist schon ein Großteil der eingesetzten Bohrer beschichtet, jedoch nach wie vor noch mit rauen Beschichtungen ›von der Stange‹ versehen. Um Hochgeschwindigkeitsbearbeitungen oder auch Tieflochbohroperationen mit allen gegenwärtigen und künftigen hohen Anforderungen an Qualität und Wirtschaftlichkeit zu realisieren, sind innovative Beschichtungen gefragt. Sie müssen hervorragend haften, extrem hart und gleichzeitig zäh sein. Außerdem sollen sie äußerst glatt und dropletfrei sowie beständig gegen Oxidation und Verschleiß sein.« Alle diese Anforderungen erfüllen die Cemecon Supernitride. Ihr besonders spannungsfreier Schichtaufbau ermöglicht das für Bohroperationen notwendigeVerschleißvolumen bedingt durch höhere Schichtdicken. Durch die fehlerfreie Oberfläche ist eine reibungslose Spanabfuhr gesichert. Daher kann der Zerspaner mit auf die Bohranwendung hin optimierten Supernitriden neben vergüteten Stählen auch Hightech-Werkstoffe optimal bearbeiten.

»Ohne auf die jeweilige Applikation hin angepasste Beschichtungen sind moderne Zerspanaufgaben nicht zu lösen und erstklassige Form- und Oberflächengüten nicht zu erreichen. Aufgaben, wie sie unterschiedlicher kaum sein können, erfordern genau passende Werkzeuggeometrien. Und das gilt selbstverständlich auch für die richtige Beschichtung«, so Manfred Weigand.

Wie wichtig eine auf die Bohroperation zugeschnittene Beschichtungslösung ist, zeigt sich etwa beim Bohren von 14NiCr10. Hier erreicht das besonders für Bohroperationen geeignete Supernitrid auf Basis des Schichtwerkstoffes ›ALOX SN2 ‹ gegenüber anderen Lösungen deutlich mehr Bohrungen – im konkreten Beispiel um 45 Prozent.

  • 1 Damit Span und Wärme richtig abfließen, braucht der Zerspaner Werkzeuge mit exzellenter Warmhärte, hoher Verschleißfestigkeit und glatten Oberflächen. Dafür sorgen Supernitride und Powernitride der Cemecon AG.

    1 Damit Span und Wärme richtig abfließen, braucht der Zerspaner Werkzeuge mit exzellenter Warmhärte, hoher Verschleißfestigkeit und glatten Oberflächen. Dafür sorgen Supernitride und Powernitride der Cemecon AG.

  • Bild 2: Waffen gegen den Spänestau

    Bild 2: Waffen gegen den Spänestau

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

CemeCon AG

Adenauerstr. 20 a
DE 52146 Würselen
Tel.: 02405-4470-110
Fax: -199

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics