nach oben
maschine+werkzeug 02/2013

Vorschub wächst um ein Drittel

TITELSTORY

Walter - Um aufwendige Rüstzeiten und langen Stillstand beim Fräsen schwer zerspanbarer Werkstoffe zu verkürzen, setzt Vetec Ventiltechnik auf die neuen Blaxx-Eckfräser von Walter.

Hier geht es zum Anbieter: www.walter-tools.com

Das mittelständische Unternehmen Vetec Ventiltechnik GmbH in Speyer fertigt mit seinen 120 Mitarbeitern anspruchsvolle Einzelstücke und kleine Serien. Bis zu 5000 Ventile im Jahr verlassen die Firma. »Die individuellen Kundenanforderungen stehen immer im Mittelpunkt unseres Handelns«, erklärt Alexander Helm, Leiter der mechanischen Fertigung bei Vetec Ventiltechnik.

Die Vetec Ventiltechnik GmbH entwickelt und produziert Regelarmaturen und pneumatische Stell antriebe für industrielle Anwendungen. Von der Öl- und Gasindustrie über die Raffinerien in Petrochemie und Großchemie, dem Anlagenbau bis hin zur Metall-, Papier- und Lebensmittelindustrie bietet der Mittelständler aus Speyer Lösungen für die Regelung von Dampf-, Gas-, Flüssigkeits- und Feststoffströmen.

Den Schwerpunkt der Fertigung aber machen bis auf weiteres Drehkegelventile in allen gängigen Werkstoffen aus. Neben Standards bei Stahlguss- und Edelstahlgusssorten bietet das Unternehmen Stähle und Edelstähle für Tief- und Hochtemperaturanwendungen sowie Sonderwerkstoffe an. Hierzu zählen zum Beispiel Hastelloy, Duplex und Superduplex, Monel, Titan, Zirkonium und Bronzelegierungen für Sauerstoff oder Seewasser. »Der modulare Aufbau und die Variantentiefe unserer Drehkegelventile machen das Produkt universell und für alle Anwendungen einsetzbar«, erklärt Alexander Helm.

Bisher beschränkte sich die Fertigung bei Vetec auf das Premiumsegment. »Derzeit ist aber eine neue und eigene Baureihe in der Entwicklung, die mit höheren Stückzahlen eine größere Zahl von Kunden ansprechen soll. »Für die Herstellung der Prototypen setzen wir wieder auf bewährte Walter-Werkzeuge«, ergänzt der Leiter der mechanischen Fertigung bei Vetec Ventiltechnik.

»Werkzeuge von Walter sind bei uns schon lange im Einsatz, da sie sich immer wieder bewährt haben«, sagt der langjährige Betriebsleiter Norbert Eberhard. Begonnen hat die Zusammenarbeit Ende der 1990er-Jahre. Damals stand der Kauf eines neuen Bearbeitungszentrums an, voll bestückt mit 250 Werkzeugen wie Spindler, Bohrer, Fräser et cetera. »Wir wollten die Bestückung des neuen Bearbeitungszentrums im Paket vergeben«, erinnert sich Norbert Eberhard und fügt hinzu: »Deshalb schauten wir uns die Angebote verschiedener Hersteller an. Wir fuhren definierte Arbeitsversuche, und verglichen die Werkzeuge technisch wie preislich, um den besten Nutzen für Vetec zu generieren. Walter konnte uns dann überzeugen, nicht zuletzt wegen des eingesetzten Igelfräsers, der eine überragende Performance leistete.« 2005 kam ein weiteres Bearbeitungszentrum dazu und wurde aufgrund der guten Erfahrungen ebenfalls mit Walter-Werkzeugen bestückt.

  • Eckfräser Blaxx F5041 für den Durchmesserbereich 25 bis 63 mm für Schnitttiefen bis 8 mm.

    Eckfräser Blaxx F5041 für den Durchmesserbereich 25 bis 63 mm für Schnitttiefen bis 8 mm.

  • Bei der Vetec Ventiltechnik GmbH werden unterschiedlichste Ventilgehäuse aus schwer zerspanbaren Werkstoffen gefertigt.

    Bei der Vetec Ventiltechnik GmbH werden unterschiedlichste Ventilgehäuse aus schwer zerspanbaren Werkstoffen gefertigt.

  • Eckfräser Blaxx F5141 im Durchmesserbereich 40 bis 125 mm für Schnitttiefen bis 12 mm.

    Eckfräser Blaxx F5141 im Durchmesserbereich 40 bis 125 mm für Schnitttiefen bis 12 mm.

  • Mit der größeren Wendplatte LNHU1306 sind Schnitttiefen bis 12 mm möglich.

    Mit der größeren Wendplatte LNHU1306 sind Schnitttiefen bis 12 mm möglich.

  • Norbert Eberhard, Betriebsleiter von Vetec, Michael Diesel, Technische Beratung und Verkauf bei Walter Deutschland, und Maik Neumann, Technischer Einkäufer bei Vetec, besprechen den Einsatz des neuen Blaxx-Eckfräsers bei der Bearbeitung von schwer zerspanbaren Werkstoffen für Ventile (v.l.n.r).

    Norbert Eberhard, Betriebsleiter von Vetec, Michael Diesel, Technische Beratung und Verkauf bei Walter Deutschland, und Maik Neumann, Technischer Einkäufer bei Vetec, besprechen den Einsatz des neuen Blaxx-Eckfräsers bei der Bearbeitung von schwer zerspanbaren Werkstoffen für Ventile (v.l.n.r).

  • Bei der Vetec Ventiltechnik GmbH ließ sich durch den Einsatz des tangentialen Blaxx-Eckfräsers von Walter der Vorschub direkt um ein Drittel erhöhen.

    Bei der Vetec Ventiltechnik GmbH ließ sich durch den Einsatz des tangentialen Blaxx-Eckfräsers von Walter der Vorschub direkt um ein Drittel erhöhen.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Walter Deutschland GmbH

Eschborner Landstr. 112
DE 60489 Frankfurt
Tel.: 069-78902-0
Fax: -230

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics