nach oben
02.03.2015

Vollhartmetall-Schaftfräser für schwere Schruppbearbeitungen

Der Coromill Plura Heavy Duty (HD) ist ein neues VHM-Schaftfräskonzept, das Sandvik Coromant zum Abtragen großer Metallmengen in kurzer Zeit entwickelt hat. Darüber hinaus bietet es die Zuverlässigkeit, die vor allem bei schweren Schruppbearbeitungen notwendig ist.

Der Coromill Plura Heavy Duty (HD) ist Sandvik Coromants neues VHM-Schaftfräskonzept. Bild: Sandvik Coromant

Sandvik Coromants neuer Coromill Plura HD (Heavy Duty) ist ein Vollhartmetall-Schruppfräser zum Eck- und Vollnutfräsen sowie zum Eintauchen und zur Spiralinterpolation in Stahl und rostfreiem Stahl. Entwickelt hat Sandvik Coromant das VHM-Schaftfräskonzept zum Abtragen großer Metallmengen in kurzer Zeit. Darüber hinaus bietet das Werkzeug die Zuverlässigkeit, die vor allem bei schweren Schruppbearbeitungen notwendig ist.

Der Coromill Plura HD kann auch zur Bearbeitung von Gusseisen und hochwarmfesten Materialien eingesetzt werden. Laut Sandvik Coromant ermöglichen die neuen Fräswerkzeuge eine sichere und zuverlässige Fertigung sowie eine große Bandbreite an Schnittparametern.

Die optimierte Spankanalform des Coromill Plura HD wurde auf Basis einer Finite-Elemente-Analyse entworfen und sichert auch bei tiefen Schnitten eine effektive Spanabfuhr. Das Spankanaldesign verhindert ein Nachschneiden der Späne und unerwarteten Werkzeugbruch. Dank der effizienten Spanabfuhr sind Vollnutfräsoperationen mit bis zu 2xD mit einem Fünf-Schneiden-Schaftfräser möglich. Dabei wird die Prozesssicherheit nicht negativ beeinflusst. Die Schaftfräser für rostfreien Stahl verfügen zudem über Innenkühlung für maximale Spanabfuhr und Temperaturkontrolle.

Zudem hat Sandvik Coromant zwei neue Sorten entwickelt: die eine für alle Bedingungen, vorzugsweise für die Trockenbearbeitung; die andere für schwierige Bedingungen und lange Eingriffszeiten bei der Nassbearbeitung. Die robuste Stirngeometrie wurde für anspruchsvolles Eintauchen optimiert. Weitere Merkmale sind Differentialteilung sowie eine Stützfase – so können Vibrationen minimiert und eine vorhersagbare, zuverlässige Schruppbearbeitung gewährleistet werden.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics