nach oben
maschine+werkzeug 05/2011

Viel mehr als nur Werkzeuge

TITELSTORY

Walter Multiply - Erstmals hat Voith Turbo den Fertigungsprozess für ein Getriebeteil vom Werkzeugspezialisten Walter entwickeln lassen und nimmt dabei die Leistungen aus dem Serviceangebot von Walter Multiply in Anspruch.

Neue Kompetenzmarke

Für solche Kundenbedürfnisse hat die Walter AG vor Kurzem unter dem Namen Walter Multiply eine neue Kompetenzmarke gegründet. Hier werden alle Service-Leistungen des Werkzeugspezialisten entlang der Prozesskette – von der Beschaffung und Planung über die Entwicklung des Produktionsprozesses sowie das Werkzeugmanagement und die Instandhaltung bis hin zum Training des Personals beim Kunden – zusammengefasst und aufeinander abgestimmt. Bei Voith Turbo in Garching brachten die Walter-Mitarbeiter Günter Vonay und Uwe Eberle insbesondere Leistungen aus den Service-Modulen ›Planung‹ und ›Produktion & Logistik‹ ein.

Seit Beginn des Jahres 2010 werden die Kolbenringträger nun in Komplettbearbeitung auf einer Maschine gefertigt. Der Technologie-Verantwortliche bei Voith Turbo, Josef Pfaffeneder, kann heute feststellen: »Die neue Anlage kam ziemlich schnell zum Laufen. Mit dem neuen Prozess haben wir die Bearbeitungszeit um etwa 30 Prozent reduziert. Und die Teile weisen eine höhere Qualität auf, weil wir nur noch auf einer Maschine fertigen und die Umspannfehler entfallen.« Dieser Erfolg ist keine Selbstverständlichkeit – er musste hartnäckig erarbeitet werden. Denn der Kolbenringträger weist einige Eigenheiten auf, die seine Bearbeitung schwierig machen.

  • Für die Kolbenringträger für Voith-Busgetriebe wurde eine ausgefeilte Bearbeitungsstrategie mit einer Sonderwendeschneidplatte von Walter entwicklelt. Das Resultat ist eine Zeiteinsparung von etwa 30 Prozent.

    Für die Kolbenringträger für Voith-Busgetriebe wurde eine ausgefeilte Bearbeitungsstrategie mit einer Sonderwendeschneidplatte von Walter entwicklelt. Das Resultat ist eine Zeiteinsparung von etwa 30 Prozent.

  • Gute Zusammenarbeit: Uwe Eberle (Manager OEM Support, Walter AG), Michael Dirrigl (Werkzeugtechnologie, Voith Turbo), Josef Pfaffeneder (Maschinenbeschaffung, Voith Turbo), Günter Vonay (Technische Beratung und Verkauf, Walter Deutschland GmbH) (von links).

    Gute Zusammenarbeit: Uwe Eberle (Manager OEM Support, Walter AG), Michael Dirrigl (Werkzeugtechnologie, Voith Turbo), Josef Pfaffeneder (Maschinenbeschaffung, Voith Turbo), Günter Vonay (Technische Beratung und Verkauf, Walter Deutschland GmbH) (von links).

  • Drei Einstiche in derselben Taktzeit, oben mit einem speziellen Walter-Cut-Stechwerkzeughalter und doppelschneidigen Stechwendeplatten.

    Drei Einstiche in derselben Taktzeit, oben mit einem speziellen Walter-Cut-Stechwerkzeughalter und doppelschneidigen Stechwendeplatten.

  • Zentrale Bohrung mit Toleranzen von einem Hundertstel mittels einer Sonderwendeschneidplatte mit Tiger-tec-WAK10-Schneidstoff.

    Zentrale Bohrung mit Toleranzen von einem Hundertstel mittels einer Sonderwendeschneidplatte mit Tiger-tec-WAK10-Schneidstoff.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Walter Deutschland GmbH

Eschborner Landstr. 112
DE 60489 Frankfurt
Tel.: 069-78902-0
Fax: -230

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

IPM: Additive Manufacturing Forum in Berlin


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics