nach oben
maschine+werkzeug 10/2011

Verfahren optimiert

Titel

Horn - Die Zusammenarbeit zwischen Anwender und Horn, dem Werkzeuglieferanten, wirkte sich bei der Herstellung von Getriebeteilen für Mähdrescher auf die Zeit- und Kostenbetrachtungen sowie die Produktqualität und die Prozesssicherheit sehr positiv aus.

Stoßen der Innenverzahnung

Die Evolventen-Innenverzahnung der Getriebewelle mit 31 Zähnen und einem Diametral Pitch 16/32 ist eng toleriert. Beispielsweise sind bei der Teilung 0,04 mm und bei der Flankenparallelität 0,013 mm einzuhalten. Für die Werkzeugauslegung waren außerdem folgende Durchmesser vorgegeben: Fußkreis 51,46 mm, Kopfkreis 47,69 mm und Teilkreis 49,21 mm. Der Druckwinkel war mit 30 Grad angegeben und die Zahnbreite mit etwa 60 mm.

Zum Stoßen wählte man eine Standard-Schneidplatte aus dem System S117. Mit ihren drei Schneiden zum Vor-, Fertig- und Nachschneiden jedes Zahnes ist eine gute Schnittaufteilung gewährleistet. Die Schneidplatte wird stirnseitig mit einem Klemmhalter H117 verschraubt, der auch die notwendige Steifigkeit bei der Einfahrlänge von etwa 65 mm sichert. Bei einem Vorschub von 8 m/min, einer Zustellung von 0,1 mm/Hub und insgesamt 55 Zustellungen entstand die Verzahnung in 12 Minuten. Da die Formgenauigkeit und die Toleranzen prozesssicher eingehalten wurden und auch die Standzeiten die Vorgaben deutlich übertrafen, war der erste Schritt auf dem Weg zur Produktivitätssteigerung erfolgreich beschritten.

Nach den guten Erfahrungen beim Verzahnungsstoßen der Getriebewelle strebte Peter Lannoye ähnliche Ergebnisse auch beim Verzahnen der Riemenscheibe an. Hier lautete die Aufgabe: Stoßen einer der Getriebewelle entsprechenden Innenverzahnung mit 30 mm Länge bei einer Einfahrlänge von etwa 125 mm. Für die Entwicklung des Werkzeugs bis zu seinem Einsatz blieben den Horn-Spezialisten nur drei Monate Zeit, da das Team um Peter Lannoye bereits nach der Auftragserteilung Vorbereitungen traf, den Fertigungsablauf und die Maschinenausstattung auf die Horn-Werkzeuge umzustellen.

Wegen dieser frühen Festlegung wäre eine ›Rückabwicklung‹ nicht mehr möglich gewesen. Es gab nur noch einen Weg: termingerechte Werkzeuglieferung und sicheres Arbeiten ab dem ersten Stoß, sonst hätte es bei der Serienmontage von täglich 16 – 18 Mähdreschern gewaltige Probleme gegeben.

  • Bild 2: Verfahren optimiert

    Bild 2: Verfahren optimiert

  • Flanschseite der Getriebewelle mit Innenverzahnung. Rechts an der Welle ist die weiche Stelle erkennbar.

    Flanschseite der Getriebewelle mit Innenverzahnung. Rechts an der Welle ist die weiche Stelle erkennbar.

  • Peter Lannoye, Tool Engineer bei New Holland, und Kees van Bers, Horn, entwickelten gemeinsam die Strategie und die Werkzeuge zum Bearbeiten der Getriebewellen und Riemenscheiben (v.l.).

    Peter Lannoye, Tool Engineer bei New Holland, und Kees van Bers, Horn, entwickelten gemeinsam die Strategie und die Werkzeuge zum Bearbeiten der Getriebewellen und Riemenscheiben (v.l.).

  • Dank der Horn-Werkzeuge sind Mähdrescherteile rasch produziert. Der Fräser 314 (a) dient zum Herstellen der Schmiernuten, während das Stoßwerkzeug (b) für die Innenverzahnung der Getriebewelle benötigt wird.

    Dank der Horn-Werkzeuge sind Mähdrescherteile rasch produziert. Der Fräser 314 (a) dient zum Herstellen der Schmiernuten, während das Stoßwerkzeug (b) für die Innenverzahnung der Getriebewelle benötigt wird.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Paul Horn GmbH Hartmetall Werkzeugfabrik

Unter dem Holz 33-35
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071-7004-0
Fax: -72893

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Alicona: Automatische Schneidkantenmessung von Sägeblättern mit dem Disc-Cobot


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics