nach oben
02.11.2016

Verbesserte Oberfläche und hoher Umdrehungsvorschub

Ingersoll hat seine Evotec-Max-Serie von Schaft-, Walzenstirn- und Eckfräsern um eine Schlicht-Wendeschneidplatte erweitert. Die neue Wendeschneidplatte DGD212R100/R101-W bietet eine eingeengte Längentoleranz und eine bogenförmige Nebenschneide.

Neue Wendeschneidplatten DGD212R.... Bild: Ingersoll Werkzeuge GmbH

Durch die eingeschränkte Längentoleranz und die bogenförmige Nebenschneide sind laut Ingersoll wesentlich bessere Werkstückoberflächen zu erzielen. Evotec-Max-Werkzeuge, bestückt mit der neuen Wendeschneidplatte, eignen sich besonders für Einschnittoperationen in der Automobilindustrie, bei denen ein zweiter Schlichtschnitt aufgrund der Taktzeit nicht immer möglich ist. Aber auch alle weiteren Plan- und Eckfräsoperationen profitieren von der verbesserten Oberfläche bei gleichzeitig hohem Umdrehungsvorschub.

Als weiterer Vorteil ist ein, durch den verbesserten Planlauf, gleichmäßigerer Nebenschneidenverschleiß zu erwähnen, wodurch höhere Standzeiten erzielt werden. Die neue DGD212R... Wendeschneidplatte vereinigt die Vier-Schneidigkeit einer prozesssicheren Tangentialschneide mit der Präzision einer Schlichtschneide und bietet weiterhin den weichen Schnitt der axial-radial positiven Schneidengeometrie.

Unternehmensinformation

Ingersoll Werkzeuge GmbH

Kalteiche-Ring 21-25
DE 35708 Haiger
Tel.: 02773-742-0
Fax: -812

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics