nach oben
maschine+werkzeug 08/2018

Überzeugende Leistung beim Axialeinstich

Werkzeuge

Drehen - Mit Miniturn-Einstechwerkzeugen von ZCC Cutting Tools Europe fertigt Doppkon Teile für die Medizintechnik, aber auch für Automobilzulieferer. Obwohl die F3-Serie vom Miniturn-Programm eigentlich nur für die Innenbearbeitung gedacht ist, nutzt Doppkon sie ebenso erfolgreich für einen Axialeinstich außen am Werkstück.

Was nebenberuflich als Start-up für die Konstruktion medizintechnischer Werkzeuge und Geräte begann, ist heute ein Unternehmen mit 15 Mitarbeitern. Alexander Doppelstein und seine Frau Viktoria gründeten Doppkon 2013 in der Nähe von Tübingen. Mit zunehmender Tendenz übernimmt das Unternehmen seit 2015 über die Konstruktion hinaus zum Teil auch die Fertigung der jeweiligen Werkstücke. Seitdem widmen sich Alexander Doppelstein als Geschäftsführer und Viktoria Doppelstein als kaufmännische Leiterin hauptberuflich ihrer Firma.

Nach einer Ausbildung zum Chirurgiemechaniker in Tuttlingen bildete sich Alexander Doppelstein zum Medizintechnikingenieur weiter: »Ich habe im Alter von 14 Jahren in die Materie hineingeschnuppert und mich gleich für Medizintechnik interessiert. Inzwischen habe ich seit 18 Jahren nichts anderes gemacht außer Medizintechnik.«

Seit dem Umzug ins neue Firmengebäude in Spaichingen bei Tuttlingen im April 2018 ist die Fertigungstiefe deutlich gestiegen. Dafür mitverantwortlich sind Waldemar Böshans, Fertigungsleiter bei Doppkon, die neue Langdrehmaschine Cincom L20 von Citizen und die Miniturn-Werkzeuge von ZCC Cutting Tools.

Schon vor seinem Start bei Doppkon im Frühjahr 2018 hatte Waldemar Böshans bei seiner bisherigen Tätigkeit viele positive Erfahrungen mit Werkzeugen von ZCC-CT gesammelt. Seinen guten Kontakt zu Uwe Demuth, Anwendungstechniker bei ZCC Cutting Tools Europe, hat Waldemar Böshans gleich in seinem Job bei Doppkon weiter genutzt.

»Bei ZCC-CT stimmen die Qualität, der Preis und vor allem der Service. Das bekommt man nicht überall. Uwe Demuth ist jederzeit für uns erreichbar, berät uns immer sehr gut und macht viele hilfreiche Vorschläge«, sagt Waldemar Böshans zufrieden.

  • Axialeinstich mit einem Miniturn-Einstechwerkzeug von ZCC-CT Bild: maschine+werkzeug

    Axialeinstich mit einem Miniturn-Einstechwerkzeug von ZCC-CT Bild: maschine+werkzeug

  • Ebenfalls aus rostfreiem Stahl der Sorte 1.4301 fertigt Doppkon die obere und untere Kappe eines Griffs aus Kunststoff für verschiedene chirurgische Instrumente. An den Griff wird später zum Beispiel der Schaft einer Knochenraspel angeschweißt. Bild: maschine+werkzeug

    Ebenfalls aus rostfreiem Stahl der Sorte 1.4301 fertigt Doppkon die obere und untere Kappe eines Griffs aus Kunststoff für verschiedene chirurgische Instrumente. An den Griff wird später zum Beispiel der Schaft einer Knochenraspel angeschweißt. Bild: maschine+werkzeug

  • Bild: maschine+werkzeug 3 Die Herausforderung bei der Bearbeitung dieser Hülse ergibt sich aus der dünnen Wandung mit einer Stärke von 0,7 Millimetern, die sich auf eine Tiefe von 40 Millimetern inklusive Radius erstreckt. 4 Verschiedene chirurgische Instrumente, die Doppkon konstruiert und fertigt.

    Die Herausforderung bei der Bearbeitung dieser Hülse ergibt sich aus der dünnen Wandung mit einer Stärke von 0,7 Millimetern, die sich auf eine Tiefe von 40 Millimetern inklusive Radius erstreckt. Bild: maschine+werkzeug

  • Verschiedene chirurgische Instrumente, die Doppkon konstruiert und fertigt. Bild: maschine+werkzeug

    Verschiedene chirurgische Instrumente, die Doppkon konstruiert und fertigt. Bild: maschine+werkzeug

  • Alexander Doppelstein, Geschäftsführer von Doppkon, mit einem Bohrer für die Wirbelsäulenchirurgie, um bei minimalinvasiven Eingriffen Knochen oder Knorpel abzutragen. Bild: maschine+werkzeug

    Alexander Doppelstein, Geschäftsführer von Doppkon, mit einem Bohrer für die Wirbelsäulenchirurgie, um bei minimalinvasiven Eingriffen Knochen oder Knorpel abzutragen. Bild: maschine+werkzeug

  • Uwe Demuth (links), Anwendungstechniker bei ZCC-CT, und Waldemar Böshans (rechts), Fertigungsleiter bei Doppkon. Bild: maschine+werkzeug

    Uwe Demuth (links), Anwendungstechniker bei ZCC-CT, und Waldemar Böshans (rechts), Fertigungsleiter bei Doppkon. Bild: maschine+werkzeug

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

ZCC Cutting Tools Europe GmbH

Wanheimer Straße 57
DE 40472 Düsseldorf
Tel.: 0211-989240-0
Fax: 0211-989240-111

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Haimer: Mit durchgängiger Prozesskette das Werkzeugmanagement optimiert


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics