nach oben
10.12.2019

Turbolader prozesssicher und wirtschaftlich in Serie fertigen

In Dieselfahrzeugen ist der Turbolader schon lange Stand der Technik. Und nahezu alle Automobilhersteller bieten heute Benziner mit Turboaufladung an. Denn: Der Turbolader ermöglicht vergleichbare Leistung bei kleinerem Hubraum - und das trägt der Entwicklung des Downsizings Rechnung. Zudem verhelfen Turbolader zu geringerem Verbrauch und sind damit elementar, um strenge Emissionsgrenzen zu erfüllen. Mapal bietet für die Zerspanung dieser Bauteile den kompletten Prozess samt Werkzeugen.


2. Drehbearbeitung auf dem Bearbeitungszentrem mit der Tooltronic

Eine besondere Herausforderung bei der Zerspanung der Turbinengehäuse von Abgasturboladern ist die Turbinenhauptbohrung. Ihrer Fertigung liegen enge Toleranzen hinsichtlich Form, Lage und Oberfläche zugrunde. Die Bohrung ist trompetenförmig aufgebaut, um bestmögliche Strömungseigenschaften zu generieren. Die Bearbeitung realisiert Mapal mit der Tooltronic mit LAT-Aufsatz (Lineares Aussteuerwerkzeug). Die Tooltronic, ein mechatronisches Werkzeugsystem, ist eine vollwertige NC-Achse, die in die vorhandene Maschinensteuerung eingebunden wird. Das Aufsatzwerkzeug ist mit drei Schneiden ausgestattet, eine zum Schruppen und zwei zum Schlichten.

Bearbeitungsbeispiel:

Material: 1.4837 | Kühlung: MMS | Durchmesser: 40,5 bis 57,295 Millimetern | Schnittgeschwindigkeit: 140 Meter pro Minute (Schruppen), 120 Meter pro Minute (Schlichten) | Vorschub: 0,15 bis 0,4 Millimetern | Standmenge: 50 Bauteile

  • Komplexes Aufbohrwerkzeug mit ISO-Wendeschneidplatten. Bild: Mapal

    Komplexes Aufbohrwerkzeug mit ISO-Wendeschneidplatten. Bild: Mapal

  • Drehbearbeitung auf dem Bearbeitungszentrum mit der Tooltronic. Bild: Mapal

    Drehbearbeitung auf dem Bearbeitungszentrum mit der Tooltronic. Bild: Mapal

  • Neuer Planfräser für die Schruppbearbeitung. Bild: Mapal

    Neuer Planfräser für die Schruppbearbeitung. Bild: Mapal

  • Überdrehwerkzeug mit Tangentialtechnologie. Bild: Mapal

    Überdrehwerkzeug mit Tangentialtechnologie. Bild: Mapal

  • Mapal bietet den kompletten Prozess zur Bearbeitung von Turboladern. Bild: Mapal

    Mapal bietet den kompletten Prozess zur Bearbeitung von Turboladern. Bild: Mapal

1 | 0

3. Neuer Planfräser für die Schruppbearbeitung

Jüngst hat Mapal ein neues Fräsprogramm mit gepressten, radialen ISO-Wendeschneidplatten vorgestellt. Aus diesem Programm kommt der Fräser zum Schruppen der Planfläche des Turboladergehäuses zum Einsatz. Das Highlight bei diesem Planfräser sind die ISO-Wendeschneidplatten mit 16 nutzbaren Schneidkanten. Damit ist der Einsatz des Werkzeugs besonders wirtschaftlich.

Bearbeitungsbeispiel:

Material: 1.4849 | Kühlung: Trockenbearbeitung | Durchmesser: 125 Millimeter, 14 Schneiden | Schnittgeschwindigkeit: 80 Meter pro Minute | Vorschub: 0,12 Milimeter | Standmenge: 125 Bauteile


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

MAPAL Dr. Kress KG Präzisionswerkzeuge

Obere Bahnstraße 13
DE 73430 Aalen
Tel.: 07361-585-0
Fax: 07361-585-1029

Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics