nach oben
maschine+werkzeug 01/2018

Tool für Propeller

Extra Präzisionswerkzeuge

Gewindebohrer - Bei der Fertigung von Ruderpropellern setzt Brunvoll, Zulieferer für den Schiffbau, unter anderem den Gewindebohrer ›Red Shark‹ von Dormer Pramet ein.

Die Shark-Gewindebohrer unterscheiden sich durch einen Farbring, der den Einsatz in den unterschiedlichen Materialien markiert. Bild: Dormer Pramet

Wenn ein größeres Schiff vom Stapel läuft, ist es in der Regel mit einer Querstrahlsteueranlage ausgestattet. Diese verbessert als Seitenpropeller die Manövrierfähigkeit von Schiffen.

Brunvoll ist ein bekannter Hersteller von Ruderpropellern. Das Unternehmen aus dem norwegischen Molde hat bisher 8.000 Propellersysteme für Kreuzfahrtschiffe, Versorgungsboote und Marineschiffe ausgeliefert. Die Propeller haben Durchmesser von einem bis drei Meter.

Pro Jahr fertigt Brunvoll rund 350 Ruderpropeller. Neben der Standardvariante hat der Schiffbauzulieferer auch einen Ruderpropeller mit Dämpfung im Programm, der Vibrationen und Geräusche reduziert und deshalb vor allem an Bug oder Heck von Kreuzfahrtschiffen montiert ist.

Die Ruderpropeller werden aus drei unterschiedlichen Materialien gefertigt, dazu kommen Software- und Steuerungssysteme: Die Außenseite des Tunnels, die den Propeller umgibt, besteht aus Stahlblechen. Das Gehäuse ist aus Gusseisen; der Rotorstopfen und die Propellerklinge sind mit einer Aluminium-Bronze-Nickel-Legierung verkleidet. »Für extreme Einsatzbereiche fertigen wir die Bauteile aus säurebeständigem Stahl«, erklärt Roy Unhjem, Werkzeugmaschineneinrichter bei Brunvoll.

Während der Nachtschicht werden die Propeller meist mannlos bearbeitet. Die spröde, zerbrechliche Nickel-Aluminium-Bronze-Legierung erfordert äußerst zuverlässige Fertigungsprozesse und präzise Schneidwerkzeuge.

Der ›Red Shark‹ von Dormer ist vorwiegend für den Einsatz in Stahllegierungen konzipiert. Die Vielseitigkeit des Gewindebohrers ermöglicht den Einsatz in verschiedenen Dimensionen und bei unterschiedlichen Drehmomentstufen, wie beim Gewindeschneiden des Propellers für die Befestigung am Rotor. Mit dem neuen Gewindewerkzeug konnte Brunvoll bei hoher Prozesssicherheit die Standzeit beim Schneiden erhöhen. Zudem sind höhere Schnittgeschwindigkeiten möglich.

Obwohl die ideale Schnittgeschwindigkeit in der Nickel-Aluminium-Bronze-Legierung bei 34 Metern pro Minute liegt, werden die bedienerlosen Bearbeitungszentren auf eine Schnittgeschwindigkeit von 24 Metern pro Minute herabgesetzt. Dadurch sind Produktivität und Sicherheit gewährleistet. Wie Tests zeigten, ist der Red Shark bis 49 Meter pro Minute prozesssicher einsetzbar – also doppelt so schnell wie in der Nachtschicht.

Neben dem Plus an Produktivität bietet der Red Shark dem Zulieferer mehr Flexibilität, da er auch für andere Materialien eingesetzt werden kann.

www.dormerpramet.com

Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Dormer Pramet GmbH

Am Weichselgarten 34
DE 91058 Erlangen
Tel.: 09131-933087-0
Fax: 09131-933087-42

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics