nach oben
09.12.2014

Titan produktiver zerspanen

Spektrum

Aufgrund seiner hohen Zähigkeit bei geringem Gewicht ist Titan ein gefragter Werkstoff für hochbeanspruchte Komponenten wie beispielsweise Turbinenschaufeln von Flugzeugtriebwerken und Kraftwerken.

Bild 1: Titan produktiver zerspanen

Auch Strukturbauteile von Flugzeugen und Rennfahrzeugen werden häufig aus Titan hergestellt. Die Bearbeitung dieses Werkstoffs stellt Metall bearbeitende Betriebe jedoch vor besondere Herausforderungen. Mit rund 25 Prozent längeren Werkzeugstandzeiten reduzieren die neuen ›KCSM30‹-Fräswerkzeuge von Kennametal die Bearbeitungs- und damit die Stückkosten von Bauteilen aus Titan. Ein Feinkorn-Hartmetallsubstrat als Basis sorgt für hohe Zähigkeit und Festigkeit, eine TiAlN-PVD-Beschichtung gewährleistet exzellente Verschleißfestigkeit. Daher weisen die neuen Werkzeuge verlängerte Standzeiten auf, und sie ermöglichen auch höhere Bearbeitungsgeschwindigkeiten von bis zu 70 Meter pro Minute. Wegen der hohen Festigkeit von Titan ist ein effizientes Wärmemanagement wichtige Voraussetzung für lange Werkzeugstandzeit. Deshalb sind die KCSM30-Werkzeuge auch mit der von Kennametal entwickelten ›Beyond-Blast‹-Technologie verfügbar, bei der integrierte Kühlkanäle das Kühlmittel durch das Fräswerkzeug unmittelbar in den Zerspanungsbereich führen. Somit wird ein Optimum an Wärmeabfuhr erzielt. Das verringert die Reibung und erhöht die Produktivität. KCSM30-Werkzeuge von Kennametal eignen sich für das Planfräsen, Kopierfräsen und Schulterfräsen.

www.kennametal.com

Unternehmensinformation

Kennametal Shared Services GmbH

Wehlauer Straße 73
DE 90766 Fürth
Tel.: 0911-9735-0
Fax: -388

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics