nach oben
02.11.2017

Tiefliegende Gewinde an Bauteilen herstellen

Die Gewindewerkzeugaufnahme Softsynchro Xtension von Emuge kombiniert die hohe Steifigkeit einer Werkzeugaufnahme mit höherer Auskraglänge bei minimaler Störkontur. Ihre Auskragung lässt sich von 210 bis 260 Millimeter stufenlos verstellen und somit individuell an die Bearbeitung anpassen.

Gewindewerkzeugaufnahme Softsynchro Xtension von Emuge. Bild: Emuge

Bei tiefliegender Gewindeherstellung an Bauteilen gibt es oft Schwierigkeiten mit der Störkontur des Werkzeughalters. Gewindewerkzeuge mit verlängertem Schaft oder eingesetzte Werkzeugverlängerungen bieten zwar Abhilfe, erfordern aber Kompromisse beim Werkzeugeinsatz oder der Steifigkeit.

Durch die höhere Auskraglänge Gewindewerkzeugaufnahme Softsynchro Xtension ist eine Verwendung von Gewindewerkzeugen mit Standardlänge möglich, was wiederum zu weniger Werkzeugwechseln, reduzierten Rüstzeiten und verbesserten Werkzeugstandzeiten führt.

Außerdem ist der bewährte Softsynchro-Minimallängenausgleich in der Werkzeugaufnahme integriert, der das Drehmoment getrennt von der unerwünschten Axialkraft überträgt und dadurch bestmöglich Axialfehler bei der Gewindeherstellung kompensiert.

Mit der verwendeten Spannzange ER 16 GB ermöglicht die Werkzeugaufnahme die Verwendung von M4 bis M12 Gewindewerkzeugen. Sie kann mit Innenkühlung bis zu 50 bar betrieben werden und steht für alle gängigen Maschinenanschlüsse zur Verfügung.

Unternehmensinformation

EMUGE-Werk Richard Glimpel GmbH & CO.KG

Nürnberger Straße 96-100
DE 91207 Lauf a.d. Pegnitz
Tel.: 09123-186-259
Fax: -14313

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Hoffmann Group: Effizienzschub


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen