nach oben
maschine+werkzeug 03/2015

Systematische Optimierung

Technik - Werkzeuge

Fräsen - Um die Herstellung der Einsätze für Multiplex-Extrusionsköpfe zu optimieren, holte sich Krauss Maffei Berstorff Unterstützung von Ingersoll. Dank seiner Werkzeuge konnten Fertigungszeiten gesenkt und die Oberflächenqualität verbessert werden.

Moderne Automobilreifen sind ein Hightech-Produkt geworden. Anspruchsvolle Automobilhersteller formulieren bis zu 50 Anforderungskriterien, denen ein Reifen entsprechen muss. Für diese Anforderungen bietet Krauss Maffei Berstorff moderne und leistungsfähige Extrusionsanlagen.

Die umfangreichen Produktpaletten der Reifenhersteller bestimmen die Mischungs-, Dimensions- und Programmwechsel innerhalb der Produktionslinien. Die Multiplex-Köpfe jeder Extrusionsanlage werden zum Gradmesser für Qualität und Effizienz in der Reifenherstellung. Die Köpfe von Krauss Maffei Berstorff zeichnen sich aus durch kurze Rüstzeiten bei Dimensionswechsel ohne Mischungswechsel. Dies minimiert den Ausschuss und lässt die Produktion schneller wieder anfahren.

Produktionsoptimierung

Die kontinuierliche Prozessoptimierung hat natürlich auch bei den Fertigungsverantwortlichen der Krauss Maffei Berstorff GmbH einen hohen Stellenwert. Besonders die Herstellung der Einsätze für die Multiplex-Extrusionsköpfe wird systematisch auf Optimierungspotenzial geprüft.

Aus diesem Anlass kam von der Fertigungsleitung von Krauss Maffei Berstorff die Anfrage an Lars Schrader, den zuständigen Ingersoll-Repräsentanten, eine umfassende Fertigungsoptimierung der Bauteile für die Multiplex-Extrusionsköpfe zu erarbeiten. Die positive Erfahrung der 16-jährigen Zusammenarbeit mit Lars Schrader und Ingersoll gab die Sicherheit, gemeinsam fortschrittliche Bearbeitungsverfahren für die Produktion der wichtigen Komponenten der Extrusionsköpfe zu entwickeln. Die Federführung für die geplante Fertigungsoptimierung eines kompletten Bauteiles übernahm Michael Tobisch, ein erfahrener Ingersoll-Anwendungstechniker, der seit circa drei Jahren die Firma Kraus Maffei Berstorff bei zerspanungstechnischen Optimierungen begleitet.

In einem Vorabgespräch wurde man sich schnell über das Testwerkstück und die Testmaschine einig. Bearbeitet werden sollte ein Bauteil für die Multiplex-Extrusionsköpfe mit der Bezeichnung ›Einsatz‹ aus Material ›Multiform-SL‹ –einem universell einsetzbaren Werkzeugstahl mit gleichmäßiger Härte über den Querschnitt mit hoher Wärmeleitfähigkeit. Als Testmaschine fiel die Wahl auf eine Starrag-Heckert-›HEC1250‹ mit Werkzeugaufnahme ›HSK-A100‹ und einer Spindelleistung von 28 Kilowatt bei 100 Prozent Einschaltdauer.

  • Zum Konturvorfräsen bei der Testbearbeitung wurde der Ingersoll-›Form Master Plus‹ eingesetzt.

    Zum Konturvorfräsen bei der Testbearbeitung wurde der Ingersoll-›Form Master Plus‹ eingesetzt.

  • Michael Tobisch (Ingersoll-Anwendungstechniker), Maschinenbediener Neubrand (Kraus Maffei Berstorff) und Torsten Przytarski (CNC-Programmierung Kraus Maffei Berstorff), v.l.n.r., sind nach Abschluss der Testbearbeitungen mit dem Erreichten sehr zufrieden.

    Michael Tobisch (Ingersoll-Anwendungstechniker), Maschinenbediener Neubrand (Kraus Maffei Berstorff) und Torsten Przytarski (CNC-Programmierung Kraus Maffei Berstorff), v.l.n.r., sind nach Abschluss der Testbearbeitungen mit dem Erreichten sehr zufrieden.

  • Das Schlichten der Flanken gelang mit dem ›Form Master V‹-Fräser in hoher Oberflächenqualität.

    Das Schlichten der Flanken gelang mit dem ›Form Master V‹-Fräser in hoher Oberflächenqualität.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Ingersoll Werkzeuge GmbH

Kalteiche-Ring 21-25
DE 35708 Haiger
Tel.: 02773-742-0
Fax: -812

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Metav: Deutsche Unternehmen positionieren sich im 3D-Druck


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen