nach oben
22.06.2015

Stechklingen mit Präzisionskühlung

Die neuen verstärkten Stechklingen der Baureihe G2042 hat Walter mit einer zweifachen Innenkühlung ausgestattet, die präzise auf die Frei- und Spanfläche trifft. Daraus ergibt sich eine konstant bleibende optimale Arbeitstemperatur und Spankontrolle.

Betriebstemperatur im Griff, Spanbildung optimal: Bei den verstärkten Stechklingen G2042 aus dem Walter-Cut-System sorgen zwei Kühlmittelkanäle für ideale Arbeitsbedingungen. Bild: Walter AG

Der spanflächenseitige Kühlmittelkanal verläuft durch den Spannfinger. Der Strahlaustritt befindet sich daher so nah wie möglich an der Schneide. Die SX-Stechplatten sind strömungstechnisch optimiert und formschlüssig fixiert. Zusammen sorgt dies dafür, dass der Kühlmittelstrahl mit voller Kraft das Zentrum der Spanbildung trifft. Egal wie weit die Stechklinge ins Werkstück eintaucht, die Standzeit und Prozesssicherheit bleiben auf höchstem Niveau. Diese Art der Kühlung stellt zudem sicher, dass der Schmierfilm nicht abreißt, so dass Planflächen mit sehr hoher Oberflächengüte entstehen. Die Stechklingen G2042 mit Präzisionskühlung sind geeignet für Stechtiefen bis 33 mm.

Unternehmensinformation

Walter AG

Derendinger Straße 53
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071-701-0
Fax: -212

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Metav: Deutsche Unternehmen positionieren sich im 3D-Druck


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen