nach oben
01.02.2018

Stechen mit zwei Schneiden

Spektrum

Mit den ›GX34‹-Stechplatten bringt Walter Wendeschneidplatten für das tiefe Ein- und Abstechen bis 65 Millimeter Durchmesser auf den Markt.

Bild: Walter

Die zweischneidigen Platten sind sowohl in Monoblock- als auch Stechwerkzeugen mit verstärkter Klinge einsetzbar. Sie eignen sich insbesondere für enge Platzverhältnisse und große Werkzeugauskragungen. Die Stechplatten sind schraubengeklemmt, dadurch ermöglichen sie stabilere Stechoperationen als einschneidige, selbstklemmende Lösungen. Der größte Vorteil der zweischneidigen Stechplatten liegt laut Walter in ihrer Wirtschaftlichkeit. Im Vergleich zu einschneidigen Systemen wird der Preis pro Schneide deutlich reduziert. Durch die lange Plattenführung ermöglichen die 34 Millimeter langen Wendeschneidplatten für Stechbreiten von drei bis vier Millimetern hohe Oberflächengüten und Planparallelität. Für hohe Prozesssicherheit und geringe Rüstzeiten sorgt die integrierte Präzisionskühlung. Der Anwender hat die Wahl zwischen drei Spanformer-Geometrien: CF5 für kleine bis mittlere Vorschübe, GD6 für mittlere und CE4 für mittlere bis hohe Vorschübe. Interessant sind die neuen Platten vor allem für Anwender in der Zulieferindustrie und im allgemeinen Maschinenbau.

www.walter-tools.com

Unternehmensinformation

Walter AG

Derendinger Straße 53
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071-701-0
Fax: -212

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics