nach oben
13.08.2015

Stechdrehsystem mit Innenkühlung und spezielle Eckfräser

Ein neues Stechdrehsystem mit Innenkühlung, ein neuer Eckfräser für kleine Durchmesserbereiche sowie Neuheiten beim Dreh-/Bohrsystem Shark-Cut und dem Arno-Mini-System AMS zählen zu den Höhepunkten des EMO-Auftritts von Arno Werkzeuge.

Das Unternehmen hat ein neues Stechdrehsystem speziell für radiales Einstechen im Sortiment entwickelt. Die Klemmhalter des neuen Systems wurden hinsichtlich der Bearbeitungsmöglichkeiten Längs- und Kopierdrehen optimiert. Um stabile Verhältnisse und gute Zugänglichkeit zu erreichen wurde der Halterkopf konstruktiv angepasst. Das neue Design ermöglicht dadurch bei Einstechbreiten von 2 bis 6 mm, Einstechtiefen von 12 beziehungsweise 21 mm. Durch das Doppelprisma der Schneideinsätze ist eine sichere Spannung garantiert. Der zusätzliche Fixanschlag verspricht dabei eine exakte Wiederholgenauigkeit beim Positionieren des Schneideinsatzes.

Drei Geometrien in vier Sorten werden im Startprogramm angeboten. Die Geometrie M2 ist dabei speziell zum Einstechen-, Längs- und Kopierdrehen von Stahl konzipiert, die Geometrie T1 ist für die Bearbeitung von Stahl und rostfreien Werkstoffen geeignet. Zusätzlich wird eine geschliffene Geometrie ALU für die Aluminiumbearbeitung angeboten. Alle Klemmhalter sind durchweg vernickelt und verfügen über die Innenkühlung ACS1.

Sowohl Eck-Nutfräsen als auch HFC-Fräsen erledigt das neue FEA-Frässystem von Arno Werkzeuge prozesssicher und zuverlässig. Die Aufsteck-, Schaft- und Einschraubfräser im Durchmesserbereich von 16 bis 80 mm können ohne weitere Modifikationen, allein durch das Austauschen der Wendeschneidplatten, für zwei unterschiedliche Bearbeitungsmöglichkeiten genutzt werden. Die gedrallte Helix-Schneide der Wendeschneidplatte ermöglicht ausgeprägt weiches Ein- und Austreten in den Werkstoff. Zusätzlich sorgt die extrem positive Einbaulage der Wendeschneidplatten für eine hohe Laufruhe und Schnittigkeit.

Drei neue Sorten erweitern das bewährte Shark-Cut-Programm zum Drehen und Bohren. Die Hochleistungssorten AP2225 und AP2235 sowie die Universalsorte AM4130 sind äußerst stabil, hoch wärmebeständig und leiten den Span optimal ab.

Ebenfalls erweitert wurde das Arno-Mini-System AMS, das seit Kurzem einen Klemmhalter mit Hydro-Dehnspannung zur Auswahl hat. Ohne Drehmomentschlüssel wird der Schneideinsatz unkompliziert, aber stabil positioniert.

  • Sowohl Eck-Nutfräsen als auch HFC-Fräsen erledigt das neue FEA-Frässystem von Arno Werkzeuge prozesssicher und zuverlässig. Bild: Arno Werkzeuge

    Sowohl Eck-Nutfräsen als auch HFC-Fräsen erledigt das neue FEA-Frässystem von Arno Werkzeuge prozesssicher und zuverlässig. Bild: Arno Werkzeuge

  • Das neue SE-Stechdrehsystem mit Innenkühlung zum Einstechen, Längs- und Kopierdrehen ab 2 mm Einstechbreite. Bild: Arno Werkzeuge

    Das neue SE-Stechdrehsystem mit Innenkühlung zum Einstechen, Längs- und Kopierdrehen ab 2 mm Einstechbreite. Bild: Arno Werkzeuge

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

Karl-Heinz Arnold GmbH Hartmetallwerkzeuge

Karlsbader Straße 4
DE 73760 Ostfildern
Tel.: +49 - 711 - 34802 0
Fax: +49 - 711 - 34802 130

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Metav: Deutsche Unternehmen positionieren sich im 3D-Druck


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen