nach oben
04.10.2018

Stark in Aluminium und anderen Nichteisenmetallen

Für die Bearbeitung von Nichteisenmetallen ist neben der Spanbildung auch der Spantransport von entscheidender Bedeutung. Mit dem Ratiobohrer RT 100 Al von Gühring wird in der gesamten Werkstoffbandbreite – von weichen, zähen NE-Legierungen bis hin zu spröden Aluguss- oder Messinglegierungen – eine optimale Spanbildung an der Werkzeugschneide erreicht. Späne werden zuverlässig abtransportiert.

Der RT 100 Al zeichnet sich durch eine offene Ausspitzung mit hohen Oberflächengüten an den Ausspitzungs-, Span- und Freiflächen aus. Die mikrobehandelten Schneidkanten und Schneidecken komplettieren die Spitzengeometrie und sorgen für ein perfektes Schnittverhalten. Geringe Prozesstemperaturen verhindern die Bildung von Aufbauschneiden bei der Bearbeitung von Nichteisenmetallen.

  • Der RT 100 Al zeichnet sich durch eine offene Ausspitzung mit hohen Oberflächengüten an den Ausspitzungs-, Span- und Freiflächen aus. Bild: Gühring

    Der RT 100 Al zeichnet sich durch eine offene Ausspitzung mit hohen Oberflächengüten an den Ausspitzungs-, Span- und Freiflächen aus. Bild: Gühring

  • Die Auslegung des Werkzeugs richtete sich nach den besonderen Anforderungen der Aluminiumbearbeitung. So wurde die Hartmetallsorte speziell an der Bearbeitung von Nichteisenmetallen angepasst. Bild: Gührin

    Die Auslegung des Werkzeugs richtete sich nach den besonderen Anforderungen der Aluminiumbearbeitung. So wurde die Hartmetallsorte speziell an der Bearbeitung von Nichteisenmetallen angepasst. Bild: Gühring

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Dazu tragen vor allem die scharfen, mikrobehandelten Schneidkanten bei, die perfekten Schnitt auch in wärmebehandelten AlSi-Legierungen garantieren. Die offene Ausspitzung und konkave Schneidkantenform sorgt laut Gühring für ein optimales Spanformungsverhalten.

Das polierte Nutprofil des Ratiobohrers RT 100 Al verringert die Reibung und transportiert Späne zuverlässig ab. Auch Materialaufklebungen sind somit kein Thema.

Die Auslegung des Werkzeugs richtete sich nach den besonderen Anforderungen der Aluminiumbearbeitung. So wurde die Hartmetallsorte speziell an der Bearbeitung von Nichteisenmetallen angepasst. Möglich gemacht wird diese individuelle Auslegung des Schneidstoffes erst durch die eigene Hartmetallfertigung von Gühring. Die Werkzeuge sind blank und mit HA-Schaft nach DIN 6535 ausgeführt.

Sonderabmessungen, Stufen- und MMS-Werkzeuge sind auf Anfrage erhältlich. Bohrtiefen bis 5xD stehen als Standardabmessung zur Verfügung.

Unternehmensinformation

GÜHRING KG

Herderstraße 50-54
DE 72458 Albstadt
Tel.: 07431-17-0
Fax: -279

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics