nach oben
maschine+werkzeug 06/2018

Standzeit erhöht

Extra Drehen, Bohren, Fräsen

Fräsen - Mit den Fräsern der ›Plusline‹-Serie und den ›PFB‹-Kugelfräsern von OSG ist Formenbau Züttlingen Anfang dieses Jahres neue Wege gegangen. Überrascht war der Hersteller vor allem von der Präzision und den Standzeiten.


Überraschende Leistung

Beim Formenbau Züttlingen wurde auch vor den Tests mit OSG effizient und präzise gefräst. Dass sich die Offenheit für Neues allerdings schnell rechnen kann, macht das Beispiel des Kugelfräsers ›PFB‹ deutlich. Das Wendeplattenwerkzeug von OSG wird seit Kurzem in Züttlingen zum Schlichten von Hauptflächen eingesetzt. Auch hier kam der Einstieg von OSG nur über Tests zustande.

Ein Fräswerkzeug mit einer Zwölf-Millimeter-Kugel aus Vollhartmetall ist sehr kostenintensiv, wie Michael Fortner weiß: »Deshalb haben wir nach einer wirtschaftlichen Alternative gesucht.« Herkömmliche Wendeschneidplattenwerkzeuge bringen aber in 1.2738 für gewöhnlich nicht die Standzeit. Das zumindest haben die Tests mit anderen hochwertigen Werkzeugen gezeigt. »Deshalb habe ich das auch OSG nicht zugetraut. Das Ergebnis hat mich dann doch sehr überrascht«, so Fortner.

Dieser Test hatte es in sich: Vorgegeben waren die Oberflächengüte, die Schnittwerte und Standzeiten gegenüber Kugelfräsern aus Vollhartmetall. Das Ergebnis: Mit dem Wendeplattenwerkzeug PFB mit einer Radiusgenauigkeit von ± 6 Mikrometern wurde die Oberflächengüte eines Vollhartmetallkugelfräsers erreicht. Der Verschleiß konnte durch die spiralisierte, stabile und extrem scharfe Schneidkantengeometrie halbiert werden. Nach dem Einsatz über 22 Stunden in einer Härte von 48 bis 50 HRC wurde ein Verschleiß von 0,015 Millimetern festgestellt. Aufgrund der hohen Oberflächengüten bei kurzen und langen Auskraglängen und der Vibrationsreduzierung hat sich Formenbau Züttlingen entschieden, schrittweise auf diese Wendeplattenwerkzeuge umzustellen.

www.osg-germany.de

  • Mit den Miniaturfräsern ab 0,4 Millimeter Durchmesser wurden beim Gravieren die zeit- und kostenintensiven Ätzfolien ersetzt. Bild: OSG

    Mit den Miniaturfräsern ab 0,4 Millimeter Durchmesser wurden beim Gravieren die zeit- und kostenintensiven Ätzfolien ersetzt. Bild: OSG

  • Eine höhere Zerspanleistung und Prozesssicherheit waren Grund genug, künftig auf die Gewindebohrer der A-Serie in Verbindung mit der Gewindeaufnahme ›Synchrofit‹ von OSG zu setzen. Bild: OSG

    Eine höhere Zerspanleistung und Prozesssicherheit waren Grund genug, künftig auf die Gewindebohrer der A-Serie in Verbindung mit der Gewindeaufnahme ›Synchrofit‹ von OSG zu setzen. Bild: OSG

  • Formenbau Züttlingen bearbeitet Formen für Träger von Radhausschalen, Türträgerplatten oder Heckplatten. Bild: OSG

    Formenbau Züttlingen bearbeitet Formen für Träger von Radhausschalen, Türträgerplatten oder Heckplatten. Bild: OSG

  • Michael Fortner, Sven Clement und Andreas Horch (von links) von Formenbau Züttlingen setzen auf hochwertige Werkzeuge von OSG. Bild: OSG

    Michael Fortner, Sven Clement und Andreas Horch (von links) von Formenbau Züttlingen setzen auf hochwertige Werkzeuge von OSG. Bild: OSG

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

OSG Europe S.A.

Avenue Lavoisier 1
BE 1300 WAVRE NORD
Tel.: 0032-10-2305-96
Fax: -31

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Ceratizit: Leidenschaft für Hartmetall - vom Erz zum fertigen Produkt


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics