nach oben
maschine+werkzeug 07/2013

Spindeln im Takt

Technik - Werkzeuge

Mehrspindler - Bormaster-Mehrspindelköpfe von Romai kommen in Bearbeitungsmaschinen der Takata AG zum Einsatz. Das Unternehmen hat sich auf die Herstellung von Insassenschutzsystemen wie Airbags in Autos spezialisiert.

Die Bormaster-Mehrspindelköpfe von Romai können mehrere Arbeitsschritte in einem Hub erledigen.

R alf Liebmann von der Abteilung ›Tool Development Steering Wheel Systems‹ im Takata-Werk Aschaffenburg, fasst das umfassende Produktportfolio des weltweit agierenden Unternehmens zusammen: »Akata stellt alles her, was das Auto sicher macht.« Dazu gehören Lenkräder, Airbags, Sicherheitsgurte, Innenraumverkleidungen, Kindersitze, Elektronik und Sensorik. Die Takata Corporation gehört zu den weltweit führenden Entwicklern und Produzenten automobiler Insassenschutzsysteme.

Im Takt der Gießmaschinen

Das Werk Aschaffenburg ist eine der Produktionsstätten für Airbags und gleichzeitig das Kompetenzzentrum für Lenkräder. Außerdem ist hier das ›Airbag-Generator Technik Center‹ für Europa zu Hause. »Wir fassen hier die Schlüsselprozesse für die Produktentwicklung und die Produktion zusammen«, so Liebmann.

Bei den Produktions- und Montageanlagen handelt es sich meist um Sondermaschinen, die zusammen mit Gießmaschinen sogenannte Insellösungen bilden. Die Produktionsinseln sind darauf ausgelegt, bestimmte Serienprodukte in Abrufmengen zu produzieren, beispielsweise Lenkradskelette oder die Generatorträger für Airbags. Solche Bauteile werden in den jeweiligen Inseln vom Gussrohling aus fertiggestellt. Um dabei im Takt der Gießmaschine zu produzieren, kommen in den Bearbeitungsmaschinen häufig Mehrspindelköpfe von Romai zum Einsatz, die mehrere Arbeitsgänge gleichzeitig in einem Hub erledigen. In der Regel sind es Bohr- oder Gewindeprozesse, die in bauteilbezogen ausgelegten Bohrkopfsystemen zusammengefasst werden.

Die in Aschaffenburg entwickelten und gebauten Maschinen werden konzernweit eingesetzt, was weltweit gleich hohe Qualitätsstandards bietet und gleichzeitig eine sehr hohe Flexibilität durch Austauschbarkeit der Prozesse mit sich bringt. Das setzt eine sehr hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Maschinen sowie der eingesetzten Komponenten, wie der Mehrspindelköpfe, voraus. »Schließlich würde der Stillstand einer Fertigungsinsel aufgrund einer einzelnen defekten Komponente einen hohen wirtschaftlichen Schaden bedeuten«, betont Liebmann. Für ihn ein wesentlicher Grund, um mit Bormaster-Mehrspindelköpfen auf Nummer sicher zu gehen.

Unternehmensinformation

ROMAI Robert Maier GmbH Werkzeug- und Maschinenbau

Florianstraße 22
DE 71665 Vaihingen
Tel.: +49 - 7042 - 8321 0
Fax: 07042-8321-22

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics