nach oben
maschine+werkzeug 03/2015

Spezialist für Titan

EXTRA Drehen, Bohren, Fräsen

Wendeschneidplatten - Die neuen Wendeschneidplatten ›BCS10T‹ von Boehlerit sind dank Feinstkornsubstrat und Spezialbeschichtung für die Bearbeitung von Titanwerkstoffen geeignet und können die Standzeiten um bis zu 40 Prozent steigern.

Die ›BCS10T‹-Wendeplatten besitzen eine spezielle TiBN-Plasma-CVD-Schicht.

Hochleistungswerkstoffe wie Inconel, Hastelloy, Waspaloy oder Titan sind schwer zerspanbar und erfordern geeignete Werkzeuge sowie Wendeplatten. Werkzeughersteller Boehlerit im obersteirischen Kapfenberg ist seit vielen Jahren in solchen Hochtechnologiebereichen erfolgreich.

Mit der neuen Sorte ›BCS10T‹ (ISO-S10) hat der Hersteller ein Produkt für die Drehbearbeitung von Titanwerkstoffen entwickelt. Bisher hat man bei der Bearbeitung von Titanmaterialien vorwiegend auf unbeschichtete ›K10‹-Wendeplatten gesetzt. Auch für die Entwicklung der neuen BCS10T wurde bei der Wahl des Hartmetalls auf ein ausgewähltes K10-Feinstkornsubstrat zurückgegriffen. Das innovative Hartmetallsubstrat ist besonders temperaturstabil und zeichnet sich durch eine geringe Neigung zur plastischen Verformung aus.

Neue Beschichtung

Dazu hat Boehlerit eine drei µ dünne TiBN-Plasma-CVD-Schicht entwickelt, die besonders temperatur- und oxidationsbeständig ist. Außerdem zeichnet sie sich durch eine geringe Aufklebeneigung aus, was bei Titanwerkstoffen unbedingt notwendig ist. »Um im Bereich der Zerspanung erfolgreich zu sein, müssen immer drei Parameter zusammenpassen. Hartmetall, Beschichtung und Geometrie«, erklärt Gerhard Melcher, Marketingleiter bei Boehlerit in Kapfenberg. So haben die Ingenieure bei Boehlerit auch den neuen Spanformer ›MT‹ (Mittel Titan) entwickelt, mit dem die neue Drehsorte BCS10T ausgestattet ist. Mit einer scharfen Schneide gewährleistet diese Spanformgeometrie den sicheren Spanbruch bei mittlerer und leichter Schruppbearbeitung. Bei kleineren ISO-Platten wie beispielsweise ›CNMG120408‹ ist der MT-Spanbrecher in einem Vorschubbereich von 0,2 bis 0,45 Millimeter pro Umdrehung einsetzbar.

Das Zusammenspiel von Hartmetall und Beschichtung mit dem neuen MT-Spanformer in BCS10T sorgt in der Praxis für Standzeitsteigerungen von bis zu 40 Prozent und eine Anpassung der Schnittdaten um rund 25 Prozent nach oben. Diese Entwicklungen eignen sich vor allem zum Einsatz in speziellen Nischen, um sowohl unlegierte Titansorten wie beispielsweise Ti (ASTM1-11), a-Legierungen oder a+ß-Legierungen (beispielsweise Ti-6Al-4V) mit hoher Sicherheit zu bearbeiten.

www.boehlerit.com

Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Boehlerit GmbH & Co. KG

Werk VI-Straße
AT 8605 KAPFENBERG
Tel.: 00433862-300-0
Fax: -560

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics