nach oben
maschine+werkzeug 06/2015

Spektakuläre Standwege

Technik - Werkzeuge

Beschichtungen - Automobilzulieferer sind permanent auf der Suche nach wirtschaftlichen Verfahren. Hochentwickelte Beschichtungen bei Werkzeugen können mit deutlich längeren Standwegen und kreativen Lösungen überzeugen.

Die Automobilindustrie erhöht ständig den Druck auf ihre Automobilzulieferer: Schneller, billiger, besser lautet es immerfort. Die Zulieferer sind daher permanent auf der Suche nach wirtschaftlicheren Verfahren, um die Kostenanforderungen und steigenden Qualitätsansprüche ihrer mächtigen Kunden zu erfüllen. Zulieferer im sogenannten Hochlohnland Deutschland, vor allem in der Region Stuttgart, müssen sich daher mit überzeugenden Lösungen wehren, um ihre Aufträge nicht an Billiglohnländer zu verlieren. Technologisch hochentwickelte Beschichtungen bei Werkzeugen können mit spektakulären Standwegen und kreativen Lösungen dem Billiglohntrend die Stirn bieten.

Der vom Austro-Kanadier Frank Stronach 1957 gegründete Automobilzulieferer Magna International ist ein kanadisch-österreichisches Unternehmen mit Hauptsitz im kanadischen Aurora. Der europäische Zweig wird von Wien aus gesteuert. Weltweit beschäftigt der Konzern 125000 Mitarbeiter in 312 Produktionsbetrieben und 83 Entwicklungszentren in 29 Ländern. Magna International ist aber nicht nur Automobilzulieferer und -entwickler, sondern baut auch fertige Fahrzeuge. Nicht nur unter eigener Marke, sondern für andere Hersteller wie Mercedes-Benz, Chrysler, Saab, BMW und ab 2009 auch für Mini und Aston Martin. Für BMW wurde beispielsweise das SUV BMW X3 in Graz mitentwickelt und gebaut.

  • Frank Breusch (Produktmanager bei Carplast) beim Ausformen eines ausgehärteten GFK-Dachmoduls.

    Frank Breusch (Produktmanager bei Carplast) beim Ausformen eines ausgehärteten GFK-Dachmoduls.

  • Der Multischneidenfräser ›Spadix‹ fräst prozesssicher 15 Kilometer durch GFK.

    Der Multischneidenfräser ›Spadix‹ fräst prozesssicher 15 Kilometer durch GFK.

  • Wabenstrukturen aus Pappe mit Deckschicht aus GFK sorgen für hohe Härte und Biegesteifigkeit.

    Wabenstrukturen aus Pappe mit Deckschicht aus GFK sorgen für hohe Härte und Biegesteifigkeit.

  • Fünfachsiges Fräsen eines GFK-Dachmoduls.

    Fünfachsiges Fräsen eines GFK-Dachmoduls.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Technisches F & E-Zentrum Oberflächenveredelung und Hochleistungswerkzeugbau

Brückenäckerstr. 4-6
DE 75328 Schömberg-Langenbrand
Tel.: 07084-9270-0
Fax: 07084-9270-1710

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics