nach oben
07.02.2013

Sicheres Tieflochbohren

Technik -Spektrum

Sandvik Coromant hat mit dem Corodrill 801 und 818 zwei neue Tiefbohr-Konzepte speziell für große Bohrdurchmesser vorgestellt.

Bild 1: Sicheres Tieflochbohren

Der Corodrill 801 ermöglicht sicheres Bohren bei schwer zerspanbaren Werkstoffen. Neben seiner stabilen Konstruktion und der neuesten Platten- und Führungsleisten-Technologie bietet der Bohrer eine ausgezeichnete Spankontrolle. Zudem punktet er durch eine verbesserte Spanabfuhr sowie ein optimiertes Kühl- und Spankanal-Design. Darüber hinaus erleichtern die geschliffene Fläche zur Rundlauf-Prüfung und eine integrierte Markierung, die eine leichte Positionierung im Bohrrohr ermöglicht, die Bedienung. Die radiale Einstellbarkeit um 2,5 Millimeter bietet eine größere Flexibilität im Durchmesserbereich von 66,7 bis 165,1 Millimeter. Prozesssicherheit, Flexibilität und Einstellbarkeit sind auch die Stärken des neuen Corodrill-818-Aufbohrwerkzeugs für Tiefbohroperationen (Bild). Dabei wird eine hohe Stabilität durch die ›T-Rail‹-Schnittstelle am Plattensitz und die neuen ›TXN‹-Schneidplatten mit verbesserter Sorte und Geometrie gewährleistet. Der Corodrill 818 ist im Durchmesserbereich von 65 bis 222,2 Millimeter mit einer radialen Einstellbarkeit von 2,5 oder 8 Millimeter verfügbar. Das stabile, leicht zu bedienende Werkzeug bietet eine optimierte Spanabfuhr, große radiale Einstellbarkeit und eine Markierung für die einfache Positionierung im Bohrrohr.

www.sandvik.coromant.com

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics