nach oben
maschine+werkzeug 04/2016

Sechsmal schneller zum Bohrergebnis

TITELSTORY

Korloy - Bisher hat die Komplettbearbeitung von Bohrungen in Ventil-Hauben bei Otterstätter rund eine Stunde gedauert. Dank des Wendeschneidplattenbohrers King Drill von Korloy können die Werkstücke jetzt innerhalb von zehn Minuten mit den entsprechenden Bohrungen versehen werden.

Vita

Keong-Bae Kim arbeitet seit 1981 für Korloy. 1982 hat er an der Chungbuk Universität in Cheongju, Südkorea, im Studiengang Metallurgical Engineering promoviert. Ab 1996 war er Direktor der Forschungsabteilung bei Korloy und ab 2005 Werkleiter am Standort Cheongju. Zwei Jahre später wurde er Manager der Produktionszentrale und ein Jahr später Direktor der Planungsabteilung. Seit 2011 ist er CEO von Korloy Inc.

Herr Kim, 2016 feiert Korloy 50 Jahre. Wie ist das Geschäftsjahr 2015 verlaufen, und welche Pläne haben Sie für die Zukunft?

Ich bewerte das Jahr 2015 trotz der schwierigen Lage als bedeutungsvoll zur Etablierung einer neuen Strategie bei der Entwicklung neuer Märkte. Entgegen der Rezession des produzierenden Gewerbes im In- und Ausland konnten wir unser Geschäft in neuen Märkten leicht ausbauen. Einerseits stellt dies natürlich eine Herausforderung dar, andererseits bedeutet es gute Möglichkeiten für Verbesserungen und Kapitalisierung auf den sich jüngst entwickelten Märkten. Nach Meinung der Industrie wird es 2016 weltweit schwieriger als im vorangegangenen Jahr. Aber Korloy wird durch neue Exporte und seine erfolgreiche Geschäftsstrategie – basierend auf Selektion und Konzentration – ein besseres Ergebnis als 2015 erzielen.

Welche Geschäftsfelder haben Sie konkret im Blick?

Korloy wird sein Wachstumspotenzial im Zuge der Etablierung und des Ausbaus neuer Vertriebskanäle nachhaltig sichern. Dies betrifft insbesondere das Direktkundengeschäft sowie die Luft- und Raumfahrtindustrie und die IT-Industrie. Das angestrebte Ergebnis ist zudem mit einer klaren Strategie für die Vereinigten Staaten, Deutschland, Indien und jene Schwellenmärkte verbunden, die während der letzten Jahre ein konstantes Wachstum gezeigt haben.

Welche Rolle spielt dabei die Entwicklung neuer Produkte?

Das Hauptaugenmerk unserer Anstrengungen liegt auf der permanenten Verbesserung der Produktentwicklung. In letzter Zeit verlangt die spanende Industrie zunehmend stärker nach differenzierten Lösungen für Präzisionsteile und erhöhte Standzeiten bei schwer zerspanbaren Materialien. Korloy antwortet auf diesen Bedarf mit der Entwicklung von Qualitätswerkzeugen, welche die gehobenen Ansprüche an Hochgeschwindigkeitsbearbeitung, große Schnitttiefen und hohe Härtegrade bei anspruchsvollen Bedingungen abdecken.

Wie begegnen Sie der Konkurrenz durch günstigere Mitbewerber?

Durch die mittlerweile erhöhte Marktdurchdringung mit kostengünstigen Produkten aus China fühlen sich die lokalen Werkzeugmarken zunehmend stärker bedroht. Der einzige Weg auf diese Herausforderung zu antworten, sind eine konsequente Produktentwicklung gegenüber anderen Herstellern mit weniger Produkt-Know-how und ein höherer Aufwand an Forschung und Entwicklung. Korloy wird kontinuierlich in die Weiterentwicklung seiner Produkte investieren und dabei seine Erfahrung, Kreativität sowie zukunftsweisende Technologie einsetzen, um Kunden weltweit vielseitige Lösungen anzubieten.

  • Die King Drill sind mit zwei verschiedenen Wendeschneidplatten bestückt: einer Zentrumsschneide und einer Peripherieschneide (hier im Bild zu sehen), die den unterschiedlichen physikalischen Bedingungen im Inneren und am Rand des Bohrlochs Rechnung tragen.

    Die King Drill sind mit zwei verschiedenen Wendeschneidplatten bestückt: einer Zentrumsschneide und einer Peripherieschneide (hier im Bild zu sehen), die den unterschiedlichen physikalischen Bedingungen im Inneren und am Rand des Bohrlochs Rechnung tragen.

  • Mit dem King Drill können die Ventil-Hauben bei Otterstätter jetzt innerhalb von zehn Minuten mit den entsprechenden Bohrungen versehen werden.

    Mit dem King Drill können die Ventil-Hauben bei Otterstätter jetzt innerhalb von zehn Minuten mit den entsprechenden Bohrungen versehen werden.

  • Bei dem zu bearbeitenden Teil, bei dem jetzt der King Drill von Korloy seine Stärke zeigt, handelt es sich um die Haube für ein Ventil als Teil einer Kraftwerksarmatur.

    Bei dem zu bearbeitenden Teil, bei dem jetzt der King Drill von Korloy seine Stärke zeigt, handelt es sich um die Haube für ein Ventil als Teil einer Kraftwerksarmatur.

  • Von links: Uwe Reichert und Jan Otterstätter von der Otterstätter GmbH mit Hak Do Hwang von HHS Zerspanungswerkzeug.

    Von links: Uwe Reichert und Jan Otterstätter von der Otterstätter GmbH mit Hak Do Hwang von HHS Zerspanungswerkzeug.

  • Otterstätter verkauft etwa 20 bis 30 Ventile im Jahr.

    Otterstätter verkauft etwa 20 bis 30 Ventile im Jahr.

  • Keong-Bae Kim, Präsident von Korloy Inc.

    Keong-Bae Kim, Präsident von Korloy Inc.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

HHS Zerspanungswerkzeug

Steinbeisweg 25
DE 74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791-956196-10
Fax: -12

KORLOY Europe GmbH

Gablonzer Straße 25-27
DE 61440 Oberursel, Taunus
Tel.: 06171-27783-0
Fax: -59

Otterstätter GmbH

Felic-Wankel-Straße 15
DE 74626 Bretzfeld-Schwabbach
Tel.: 07946-949913-0
Fax: -2

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

VDMA: Maschinenbau verzeichnet Orderminus von 9 Prozent im ersten Halbjahr


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics