nach oben
maschine+werkzeug 04/2016

Sechsmal schneller zum Bohrergebnis

TITELSTORY

Korloy - Bisher hat die Komplettbearbeitung von Bohrungen in Ventil-Hauben bei Otterstätter rund eine Stunde gedauert. Dank des Wendeschneidplattenbohrers King Drill von Korloy können die Werkstücke jetzt innerhalb von zehn Minuten mit den entsprechenden Bohrungen versehen werden.

Werkzeugtest überzeugt

Der Test hat dann gezeigt, dass sich der Bohrer mit einem Durchmesser von 60 Millimetern bei 3xD am besten für die Bearbeitung eignet. Und dies trotz der geringen Maschinenleistung. »Wir haben uns für diese Version entschieden, weil danach eine Bohrstange am Gussteil eingesetzt wird, die entsprechend Platz benötigt, damit die Späne gut abgeführt werden können, sagt Hwang. Jan Otterstätter bestätigt: »Es hat auf Anhieb funktioniert, und die Bearbeitungszeit beträgt jetzt lediglich nur noch zehn Minuten. Außerdem schneidet der King Drill sehr weich und ist damit besonders geräuscharm, das merkt man gleich.«

Jan Otterstätter legt bei den Werkzeugherstellern und den Vertretern Wert auf Kompetenz. »Viele kennen sich nur mit ihren Produkten aus, haben dabei aber nicht den Fertigungsprozess des Kunden im Blick. Von denen könnte ich einen Fräser kaufen, der mit der vorgeschlagenen Schnittgeschwindigkeit auf meiner Maschine eventuell gar nicht funktioniert.« Es sei ihm egal, ob eine Wendeschneidplatte ein paar Euro mehr kostet, wenn sie dafür die passende Leistung bringt.

»Ohne die kompetente Beratung und das Prozess-Know-how hätte ich den Bohrer mit einer zu hohen Drehzahl gefahren, also falsch eingesetzt, und das schlechte Resultat dann automatisch auf das Werkzeug geschoben«, betont der Juniorchef. Laut dem Vertriebspartner Hwang ist es deshalb so wichtig, die gesamten Bearbeitungsbedingungen inklusive des zu bearbeitenden Materials und der Maschinenleistung bei der Beratung zu berücksichtigen.

Die Beratungskompetenz seiner Vertriebspartner und Außendienstmitarbeiter versteht auch Joo-Ho Kim, Geschäftsführer bei Korloy Europe, als Schlüssel für zufriedene Kunden: »Schon als Korloy anfing, eine eigene Niederlassung in Deutschland aufzubauen, waren für uns kompetente Partner relevant, die den technischen Support rund um das Produkt zu dessen erfolgreicher Einbindung in den Bearbeitungsprozess leisten können«.

Beim Vertrieb verfährt Korloy zweigleisig. »Zum einen betreiben wir ein Händlernetzwerk, das permanent erweitert wird, zum anderen bauen wir einen eigenen Außendienst auf. Dieser soll zwar auch verkaufen, aber hauptsächlich den technischen Support rund um das Produkt und seine Anwendung liefern.« Die Qualität der Werkzeuge namhafter Hersteller sei heutzutage vergleichbar. Vielmehr gehe es um Kundenbetreuung und individuelle Lösungen. »Das gehört nach unserem Verständnis zum kleinen Einmaleins des Verkaufens«, betont Kim. »Die Güte und Qualität der Beratung sind für uns oberstes Gebot.«

Zu dem ersten King Drill, der den Test nicht nur aus Kundensicht mehr als positiv absolviert hat, hat Jan Otterstätter bereits zwei weitere der Bohrer nachbestellt. Da bei Otterstätter überwiegend gefräst wird, hat sich Hwang schon ein neues Ziel gesteckt. Zukünftig sollen dort auch mehr Fräswerkzeuge von Korloy Einzug halten.

www.korloyeurope.com

  • Die King Drill sind mit zwei verschiedenen Wendeschneidplatten bestückt: einer Zentrumsschneide und einer Peripherieschneide (hier im Bild zu sehen), die den unterschiedlichen physikalischen Bedingungen im Inneren und am Rand des Bohrlochs Rechnung tragen.

    Die King Drill sind mit zwei verschiedenen Wendeschneidplatten bestückt: einer Zentrumsschneide und einer Peripherieschneide (hier im Bild zu sehen), die den unterschiedlichen physikalischen Bedingungen im Inneren und am Rand des Bohrlochs Rechnung tragen.

  • Mit dem King Drill können die Ventil-Hauben bei Otterstätter jetzt innerhalb von zehn Minuten mit den entsprechenden Bohrungen versehen werden.

    Mit dem King Drill können die Ventil-Hauben bei Otterstätter jetzt innerhalb von zehn Minuten mit den entsprechenden Bohrungen versehen werden.

  • Bei dem zu bearbeitenden Teil, bei dem jetzt der King Drill von Korloy seine Stärke zeigt, handelt es sich um die Haube für ein Ventil als Teil einer Kraftwerksarmatur.

    Bei dem zu bearbeitenden Teil, bei dem jetzt der King Drill von Korloy seine Stärke zeigt, handelt es sich um die Haube für ein Ventil als Teil einer Kraftwerksarmatur.

  • Von links: Uwe Reichert und Jan Otterstätter von der Otterstätter GmbH mit Hak Do Hwang von HHS Zerspanungswerkzeug.

    Von links: Uwe Reichert und Jan Otterstätter von der Otterstätter GmbH mit Hak Do Hwang von HHS Zerspanungswerkzeug.

  • Otterstätter verkauft etwa 20 bis 30 Ventile im Jahr.

    Otterstätter verkauft etwa 20 bis 30 Ventile im Jahr.

  • Keong-Bae Kim, Präsident von Korloy Inc.

    Keong-Bae Kim, Präsident von Korloy Inc.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

HHS Zerspanungswerkzeug

Steinbeisweg 25
DE 74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791-956196-10
Fax: -12

KORLOY Europe GmbH

Gablonzer Straße 25-27
DE 61440 Oberursel, Taunus
Tel.: 06171-27783-0
Fax: -59

Otterstätter GmbH

Felic-Wankel-Straße 15
DE 74626 Bretzfeld-Schwabbach
Tel.: 07946-949913-0
Fax: -2

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Leipziger Messe: Messeimpressionen von der Intec 2019


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics