nach oben
05.04.2019

Schutzschild für Schneidplatten

Bild: Sandvik Coromant

Sandvik Coromant präsentiert mit GC4330 und GC4340 zwei neue Wendeschneidplattensorten für das Stahlfräsen. Durch die Inveio-Beschichtung und eine verbesserte Nachbehandlungstechnologie steigt die Standzeit und Prozesssicherheit im Vergleich zu den Vorgängersorten GC4230 und GC4240. Das neu entwickelte Substrat sorgt für eine gut kontrollierte Korngrößenverteilung und damit für ein zuverlässigeres und vorhersehbareres Werkzeugverhalten. Die konstante Standzeit wird durch engere Toleranzen der Kantenverrundung (ER) unterstützt – das senkt die Kosten pro Bauteil, erhöht die Prozesssicherheit und die Bauteilqualität. GC4330 ist eine mittelharte Sorte und die erste Wahl vom Schruppen bis zum Vorschlichten; die zähe Sorte GC4340 ist für das Eckfräsen und Nutenfräsen ideal geeignet. Sowohl Nass- als auch Trockenbearbeitung werden unterstützt, wobei die Trockenbearbeitung empfohlen wird. Obwohl beide Sorten für Stahl optimiert sind, eignen sie sich auch für Mischproduktionen mit Werkstücken aus ISO-K (Gusseisen) und ISO-M (Edelstahl).

www.sandvik.coromant.com

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Haimer: Mit durchgängiger Prozesskette das Werkzeugmanagement optimiert


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics