nach oben
maschine+werkzeug 02/2017

Schneide mit Innenkühlung

EXTRA Feinbearbeitung

Drehen - Mit zielgerichteter Innenkühlung direkt auf die Werkzeugschneide hat Iscar in der Präzisionsdrehteile-Fertigung des nordrhein-westfälischen Unternehmens Tebit die Standzeiten mehr als verdoppelt.

Medizintechnik fordert ein Höchstmaß an Präzision. Mit diesem Bekenntnis geht die mittelständische Unternehmensgruppe Tebit in den Geschäftsbereichen Präzisions- und Medizintechnik ans Werk.

Das 1988 gegründete Handelsunternehmen für Drehteile entwickelte schnell die Vision, eine höhere Kundenorientierung mithilfe von selbst produzierten Drehteilen zu ermöglichen. 1991 startete Tebit mit der Eigenfertigung von Drehteilen. Dadurch haben sich die Qualität der Teile und die Termintreue verbessert. Die variable Produktion erlaubt es außerdem, für den Kunden komplette Lösungspakete zu schnüren, die den hohen Anforderungen bezüglich zu verarbeitender Werkstoffe, Wiederholgenauigkeit und Qualität entsprechen.

Andreas Schulte, Prokurist und Produk-tionsleitung bei Tebit, bringt es auf den Punkt: »Wir begleiten den Kunden ganzheitlich ab der Idee über die Projektierung, Planung und Serienfertigung bis hin zur Just-in-time-Belieferung. Dabei wollen wir den Wünschen der Kunden gerecht werden.«

Aktuell arbeiten in den Geschäftsbereichen Präzisionstechnik 85 Mitarbeiter und im Bereich Medizintechnik 20. Die beiden Produk-tionsbereiche sind bewusst getrennt. »Wir haben einen modernen, leistungsfähigen Maschinenpark an Kurz- und Langdrehern sowie CNC-Bearbeitungszentren. Damit sind wir in der Lage, Drehteile ab zwei Millimetern Durchmesser und Stangenmaterial bis 65 Millimeter Durchmesser sowie Futterteile bis 120 Millimeter Durchmesser und kubische Werkstücke bis 500 Millimeter Kantenlänge zu fertigen«, sagt Andreas Schulte. Als Komplettlieferant hat Tebit zudem alle relevanten Verfahren zum Oberflächenfinish im eigenen Haus und organisiert die Oberflächenbeschichtung über Partner. Die Kunden kommen aus den Bereichen Medizintechnik, Maschinenbau, Mess- und Regelungstechnik sowie Elektromaschinenbau.

  • Tebit nutzt für das Präzisions-Abstechen einer Profilstange aus Edelstahl ein Abstechsystem von Iscar, das über Kopf arbeitet.

    Tebit nutzt für das Präzisions-Abstechen einer Profilstange aus Edelstahl ein Abstechsystem von Iscar, das über Kopf arbeitet.

  • Das neue ›Modular-Grip‹- Abstechwerkzeugsystem ist mit dem ›DO-Grip‹-Adapter ›DGPAD 2L-D32-JHP‹ mit vollständig integrierter zielgerichteter Kühlmittelzuführung und dem doppelseitigen Schneideinsatz ›DGN 2202J‹ ausgestattet.

    Das neue ›Modular-Grip‹- Abstechwerkzeugsystem ist mit dem ›DO-Grip‹-Adapter ›DGPAD 2L-D32-JHP‹ mit vollständig integrierter zielgerichteter Kühlmittelzuführung und dem doppelseitigen Schneideinsatz ›DGN 2202J‹ ausgestattet.

  • Der Zwischenhalter mit innerer Kühlmittelübergabe ist für Werkzeugrevolver mit VDI-Schnittstelle geeignet; die schlanke Ausführung erlaubt Abstechbearbeitungen nahe an der Haupt- und Gegenspinde

    Der Zwischenhalter mit innerer Kühlmittelübergabe ist für Werkzeugrevolver mit VDI-Schnittstelle geeignet; die schlanke Ausführung erlaubt Abstechbearbeitungen nahe an der Haupt- und Gegenspinde

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics