nach oben
maschine+werkzeug 05/2015

Schleifkorn-Praxistest

Technik - Werkzeuge

Schleifen - 3M bietet interessierten Kunden an, das Schleifkorn 3M Cubitron II an bestehenden Schleifprozessen zu testen und sich von den Eigenschaften und Vorteilen von Cubitron II zu überzeugen.

Die 3M Abrasive Systems Divison (ASD) ist von den Vorteilen ihrer 3M-Cubitron-II-Schleifscheiben so überzeugt, dass sie sogar darauf wettet. Noch bis zum 15. November 2015 geht 3M die Wette ein und bietet Herausforderern die Möglichkeit, 3M-Cubitron-II-Schleifscheiben vor Ort in bestehenden Produktionsprozessen zu testen.

»3M wettet, dass Cubitron II bestehende Produktionsprozesse verbessert und die Produktivität erhöht«, so der Wortlaut der Wette. Und die Schleifexperten von 3M sind sicher, die Wette in den allermeisten Fällen zu gewinnen.

Das Schleifkorn in Cubitron-II-Schleifscheiben besteht aus präzise geformten Sinterkorunddreiecken, dem sogenannten Precision-Shaped Grain (PSG). Diese präzise geformten Dreiecke schneiden beim Schleifen das Material ohne große Materialverformung und mit einem wesentlich geringeren Kraftaufwand aus dem Werkstück als herkömmliche Schleifmittel.

Die beim Schleifen entstehende Hitze wird zudem durch die Späne sofort vom Werkstück wegtransportiert, das Schleifbrandrisiko geht gegen null. Je nach Prozess kann mit Cubitron II das Zeitspanvolumen gegenüber herkömmlichen Schleifmitteln verdoppelt werden, ohne Schleifbrandrisiko und bei gleicher Oberflächengüte wie beim herkömmlichen Schleifen. Der Schleifprozess an sich geht schneller vonstatten.

Die Sinterkorunddreiecke in Cubitron II schärfen sich während des Schleifprozesses durch definierte Bruchebenen selbst. Die Abrichtzyklen werden dadurch signifikant verlängert und es können mehr Werkstücke zwischen zwei Abrichtvorgängen bearbeitet werden. Somit steigt auch die Produktivität.

Die Verlängerung der Abrichtzyklen und die Minimierung der Abrichtbeträge erhöht die Lebensdauer der Schleifscheibe. Die Schleifscheibe arbeitet effizienter.

»Wir sind davon überzeugt, dass unsere innovativen Cubitron-II-Schleifprodukte bei den meisten Schleifverfahren für eine höhere Produktivität beim Schleifprozess sorgen«, so Ulrike Käppler, Global Marketing & Com-munications Manager Precision Grinding bei 3M.

In diversen Praxistests aber auch in der industriellen Anwendung haben 3M-Cubitron-II-Schleifscheiben laut Käppler gezeigt, dass sie bezüglich Stand- und Schleifzeiten herkömmlichen Schleifmitteln überlegen sind.

Deshalb geht man bei 3M auch guten Mutes die Wette ein. Unternehmen, die in ihrer Fertigung Prozesse im Bereich Verzahnungsschleifen, Innenrundschleifen, Außenrund- und Spitzenlosschleifen sowie Flach- und Tiefschleifen einsetzen, können sich bei 3M zur Wette anmelden. Sie erhalten dann Besuch von einem 3M-Außendienstmitarbeiter. Dieser prüft, ob 3M die Wette annimmt und legt gemeinsam mit dem Unternehmen die Schleifparameter für den Test fest.

»Die gesamte Testphase wird von einem unserer qualifizierten Mitarbeiter begleitet«, so Ulrike Käppler. Und auch die Auswertung des Tests erfolgt gemeinsam mit dem 3M-Spezialisten. Ein finanzielles Risiko für die Wettteilnehmer gibt es nicht.

»Der Wetteinsatz besteht lediglich aus der Zeit zum Testen und dem Preis der Schleifscheibe für den Fall, dass wir die Wette gewinnen. Sollten wir unser Wettversprechen nicht halten, erstatten wir nach eingehender Bewertung bis zu 100 Prozent den Preis der Schleifscheibe«, verspricht Käppler.

»Unsere Herausforderer gewinnen also auf jeden Fall, neben attraktiven Preisen in den meisten Fällen zusätzlich die Erkenntnis, dass sich ihre Produktionsprozesse optimieren und Kosten reduzieren lassen«, wirbt Ulrike Käppler für die Test-Aktion von 3M.

www.3m.de/Schleifsysteme

  • 3M wettet, dass Cubitron II bestehende Produktionsprozesse verbessert und die Produktivität erhöht.

    3M wettet, dass Cubitron II bestehende Produktionsprozesse verbessert und die Produktivität erhöht.

  • Das Schleifkorn in besteht aus präzise geformten Sinterkorunddreiecken.

    Das Schleifkorn in besteht aus präzise geformten Sinterkorunddreiecken.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Dokument downloaden
Unternehmensinformation

3M Deutschland GmbH Produkte für Oberflächentechnologien

Carl-Schurz-Str. 1
DE 41453 Neuss
Tel.: +49 - 2131 - 14 0
Fax: +49 - 23131 - 14 2649

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Metav: Deutsche Unternehmen positionieren sich im 3D-Druck


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen