nach oben
maschine+werkzeug 06/2012

Scharfe Schneide

Technik - Werkzeuge

Beschichtung - Die Metallzerspanung mit Mini-Tools gestaltet sich meist sehr schwierig. Um diesen Prozess zu erleichtern, hat Dümmel mit Hilfe von Oerlikon die Produktlinie Ultramini Hardline entwickelt.

Der schwäbische Werkzeughersteller Dümmel widerlegte Lehrbuchmeinungen und entwickelte ultraharte, bis 66 HRC einsetzbare Mini-Tools. Diese punkten selbst im Vergleich mit leistungsstarken CBN-Werkzeugen mit 50 Prozent weniger Rüstzeiten sowie exzellenten Standzeiten. Diese konnte nur mit der Hochleistungsschicht Balinit Aldura von Oerlikon umgesetzt werden.

Seit der Gründung 1928 entwickelte sich die stets familiengeführte Werkzeugfabrik Paul Dümmel in Hülben auf der Schwäbischen Alb zu einem führenden Hersteller von Vollhartmetall-Werkzeugen zur Metallzerspanung. Insbesondere in der Mini-Bohrungsbearbeitung belegt man weltweit eine Spitzenstellung. Das liegt nicht zuletzt an dem schwäbischen Tüftlertalent, das auch bei Dümmel gepflegt wird.

So suchte man eine Alternative zu kubischem Bornitrid (CBN) als Werkstoff für Miniwerkzeuge. CBN-Werkzeuge galten lange Zeit als Maß der Dinge in der Hartbearbeitung. Sie tragen jedoch Material ab, indem sie mit hohem Druck Wärme erzeugen und dann zerspanen. »Mini-Tools würden dabei brechen. Unsere Devise heißt deshalb: mit messerscharfen Werkzeugen das Material einfach abschneiden«, erläutert Gregor Eisenlohr, Mitglied der Geschäftsleitung von Dümmel.

Laut Lehrbuch wird Material beim Hartzerspanen zwar eher gequetscht als geschnitten. Dies hielt die schwäbischen Tüftler jedoch nicht davon ab, mit einer Kombination aus speziellen Hartmetallsubstraten, Beschichtungen sowie Schneidengeometrien zu experimentieren. Dabei griff man zur Hochleistungsschicht Balinit Aldura des langjährigen Partners Oerlikon Balzers.

Denn der duale Aufbau mit gut haftender, stabiler TiAlN-Basisschicht und auch thermisch extrem belastbarer, AICrN-basierter Funktionsschicht ist wie geschaffen für die Zerspanung härtester Stähle. »Diese Extremanwendungen wären ohne eine solche Schicht undenkbar«, urteilt Ewald Riedel, Key Account Manager OEM bei Oerlikon Balzers.

  • Bild 1: Scharfe Schneide

    Bild 1: Scharfe Schneide

  • Mit den Mini-Tools fällt weder ein großer Zustellungs- beziehungsweise Korrekturaufwand an noch ein Ausschuss wie bei CBN-Werkzeugen.

    Mit den Mini-Tools fällt weder ein großer Zustellungs- beziehungsweise Korrekturaufwand an noch ein Ausschuss wie bei CBN-Werkzeugen.

  • Die Produkte der Ultramini Hardline überzeugen mit der Kombination aus speziellen Hartmetallsubstraten, Schneidengeometrien und der Hochleistunsschicht. 3 In manchen Automotive- und Maschinenbau-Anwendungen konnten die beschichteten Mini-Tools CBN-Lösungen auch leistungsmäßig distanzieren.

    Die Produkte der Ultramini Hardline überzeugen mit der Kombination aus speziellen Hartmetallsubstraten, Schneidengeometrien und der Hochleistunsschicht. 3 In manchen Automotive- und Maschinenbau-Anwendungen konnten die beschichteten Mini-Tools CBN-Lösungen auch leistungsmäßig distanzieren.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH

Am Ockenheimer Graben 41
DE 55411 Bingen
Tel.: 06721-793-0
Fax: -2374

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics