nach oben
maschine+werkzeug 10/2017

Scharf und robust

Werkzeuge

Drehen - Die neue Werkzeugserie ›DuoJustCut‹ von Tungaloy bearbeitet hochfeste Titanlegierungen oder hochlegierte Werkzeugstähle. Dafür ist sie mit robusten, scharfen Wendeschneidplatten und zuverlässigen Haltern ausgestattet.

Das neue Mini-Stechwerkzeugsystem ›DuoJustCut‹ verfügt über zweischneidige Wendeplatten. Bild: Tungaloy

Viele Industrien setzen mittlerweile Werkstoffe wie Titanlegierungen, rostfreie Stähle und hochlegierte Werkzeugstähle ein. Sie sind deutlich schwieriger zu zerspanen und verkürzen die Standzeit der Werkzeuge erheblich. Außerdem steigt in den Bereichen Automotive, Elektronik, Medizin oder in der Luftfahrtindustrie der Anspruch an die Präzision der Werkzeuglösungen.

Das betrifft auch das Abstechen. Aus diesem Grund stellt Tungaloy Zerspanern das neue Mini-Stechwerkzeugsystem ›DuoJustCut‹ mit zweischneidigen Wendeplatten zur Verfügung. Stefan Busic, Produktmanager Drehen bei Tungaloy: »Diese Werkzeugserie wurde speziell für Abstechoperationen auf Drehautomaten entwickelt und ist bis zu einem maximalen Abstechdurchmesser von 16 Millimetern geeignet. Damit sprechen wir viele Anwender in den genannten Branchen an, zum Beispiel Hersteller hydraulischer Komponenten.«

Die Wendeschneidplatten aus der neuen Schneidstoffsorte SH725 von Tungaloy gibt es in drei Größen, nämlich für maximale Abstechdurchmesser von 6, 12 und 16 Millimetern und Abstechbreiten von 1 bis 2 Millimetern. Die zugehörigen Werkzeughalter haben einen quadratischen Schaft und sind jeweils in rechter und linker Ausführung in 10, 12, 16 und 20 Millimetern Höhe verfügbar. Falls bei der Abstechoperation mit der Gegenspindel relativ dicht an der Hauptspindel gearbeitet werden muss, steht eine zweite Variante von Abstechhaltern mit einem in der Breite reduzierten Kopfmaß zur Verfügung.

Das neuartige Klemmsystem der DuoJustCut-Werkzeuge stellt in sämtlichen Bearbeitungen eine außerordentlich hohe Stabilität und Stechleistung sicher. Insgesamt bleiben die Schnittkräfte niedrig. »Die lange Standzeit der Werkzeuge können wir Anwendern aus gutem Grund versprechen, da die Schneiden der Wendeplatte hochpräzise geschliffen sind. Das Plattensitzdesign wurde so gewählt, dass die ungenutzte Schneide bei der Bearbeitung optimal geschützt ist«, erklärt Stefan Busic. »Die Spanformstufe leitet die Späne sicher vom Werkzeug weg.«

Die Wendeschneidplatte wird an drei Punkten fest im Halter eingespannt und mit einer Schraube fixiert. Damit sitzt sie äußerst starr und garantiert hohe Wiederholgenauigkeit, ohne nachzugeben.

www.tungaloy.de

Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Tungaloy Germany GmbH

DE 40789 Monheim
Tel.: 02173-90420-0
Fax: 02173-90420-49

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics