nach oben
maschine+werkzeug 09/2016

Rückwärtiges Plansenken

Extra Präzisionswerkzeuge

Senken - Plansenkungen an der rückwärtigen Bohrungskante stellen regelmässig eine Herausforderung dar. Starrag hat dieses Problem mit dem BSF-Rückwärtsplansenker von Heule gelöst und dabei die Produktionszeit verringert.

Anstoß zur Suche

Eine neu entwickelte Werkzeugmaschine gab den Anstoß für die Ingenieure von Starrag, eine effizientere Lösung für die Rückwärtsplansenkungen zu suchen. Bis dato kamen manuell aufsteckbare Rückwärtssenker zum Einsatz, bei denen sich der Bediener aufwändig für jede Bohrung zwei Mal in den Bearbeitungsraum begeben musste. Die neuen Maschinenbauteile weisen zwischen 6 und 20 Bohrungen auf. Die Dimensionen der Bohr-/Senkdurchmesser sind: 11/16,5 Millimeter, 11/18 Millimeter, 9/15 Millimeter sowie 8,5/13,5 Millimeter und weisen Senktiefen zwischen 5 und 44 Millimetern auf. Beim Werkstoff handelt es sich um Gusseisen (GGG). Das Unternehmen suchte nach einer Lösung, die den automatischen, mannlosen Betrieb ermöglicht. Die hauseigene firmenübergreifende Technologie-Gruppe Strukturteile verfolgte die Entwicklungen von Heule schon seit geraumer Zeit.

  • Das Rückwärts-Plansenken macht das Umspannen des Werkstücks überflüssig, was nicht nur der Wirtschaftlichkeit, sondern auch der Präzision zugutekommt. Das Ziel des Wechsels vom Aufsteckwerkzeug zum autonom arbeitenden Heule-Werkzeug war eine deutliche Effizienzsteigerung.

    Das Rückwärts-Plansenken macht das Umspannen des Werkstücks überflüssig, was nicht nur der Wirtschaftlichkeit, sondern auch der Präzision zugutekommt. Das Ziel des Wechsels vom Aufsteckwerkzeug zum autonom arbeitenden Heule-Werkzeug war eine deutliche Effizienzsteigerung.

  • Die Maschinenkomponenten weisen zwischen 6 und 20 Bohrungen auf, die mit Rückwärtsplansenkungen mit Senktiefen zwischen 5 und 44 Millimeter versehen werden.

    Die Maschinenkomponenten weisen zwischen 6 und 20 Bohrungen auf, die mit Rückwärtsplansenkungen mit Senktiefen zwischen 5 und 44 Millimeter versehen werden.

  • »Der Umstieg auf die neue Fertigungsmethode hat sich gelohnt.« Stefan Meier, Head Center of Production Exellence, Starrag AG Rorschacherberg

    »Der Umstieg auf die neue Fertigungsmethode hat sich gelohnt.« Stefan Meier, Head Center of Production Exellence, Starrag AG Rorschacherberg

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Heule Werkzeug AG

Wegenstraße 11
CH 9436 BALGACH
Tel.: 004171-7263-838
Fax: -839

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

VisCheck: Cobots als Maschinenbediener


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics