nach oben
30.11.2010

Reißverschluss für Igus-Ketten

Technik

Bis vor kurzem wurden Energieketten der Serie ›E2/000‹, Kettenglied für Kettenglied, schnell und komfortabel per Schraubenzieher geöffnet. Jetzt hat der Energieführungsexperte igus GmbH, Köln, optional einen neuen Kettenöffner entwickelt, mit dem sich die sowieso schon kurze Montagezeit noch weiter verkürzen lässt.

Bild 1: Reißverschluss für Igus-Ketten

Mit dem neuen Werkzeug lassen sich E2/000-Energieketten in nur zwei statt der üblichen 33 Sekunden öffnen. Das Arbeitsprinzip ist so einfach wie genial: Der Kettenöffner wird am Anfang der Energiekette, gleich nach dem Anschlusselement, am Seitenteil angesetzt und dann einfach per Hand in einem Rutsch durchgezogen. Das neue Werkzeug von Igus besteht aus Vollkunststoff und ist so konstruiert, dass der sehr sicher schließende Öffnungsmechanismus der ›E2/000‹ blitzschnell, aber dabei dennoch schonend entriegelt wird. Durch Flügelchen am Kettenöffner werden im selben Arbeitsgang überdies die Öffnungsstege um 90 Grad nach außen geschwenkt. So kann ein direktes Einlegen beziehungsweise Austauschen von Leitungen ohne einen weiteren Handgriff erfolgen. Ähnlich schnell funktioniert das Schließen der E2/000-Energieketten. Der Öffner wird dazu einfach am Seitenteil der Kette entlang geführt. Die kabelschonenden Kunststofföffnungsstege schwenken dann automatisch zu und müssen nur noch verriegelt werden. Auch dies lässt sich mit dem neuen Montagewerkzeug durch einfaches Auflegen auf die Öffnungsstege bewerkstelligen. Insbesondere bei längeren Kettenstücken lassen sich mit dem Öffner jetzt die Montagezeiten drastisch reduzieren. Das prädestiniert ihn für firmeneigene Montage- beziehungsweise Konfektionierungsstraßen, so igus. Ein schwäbischer Maschinenbauer zum Beispiel berichtet, bei der in 2008 eingesetzten ›E2/000‹-Kettenmenge hätte er – mit dem Öffner – zwei volle Arbeitstage Montagezeit im Jahr einsparen können.

www.igus.de/2sek

Unternehmensinformation

igus GmbH

Postfach 906123
DE 51127 Köln
Tel.: 02203-9649-0
Fax: 02203-9649-222

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics