nach oben
16.01.2017

Punktgenaue Kühlung, längere Standzeiten, hohe Oberflächengüte

Im Bereich der Wendeschneidplatten hat Walter mit MS3 und WMS01 eine neue Geometrie und eine neue Sorte entwickelt. Bei der neuen, im 'HiPIMS'-Verfahren hergestellten Sorte WSM01 konnte eine extrem glatte Oberfläche erzielt werden.

Mit der MS3-Geometrie plus HIPIMS-Beschichtung WSM01 hat Walter eine neue, außerordentlich leistungsfähige Kombination zur Bearbeitung schwer zerspanbarer ISO S-Werkstoffe auf den Markt gebracht. Bild: Walter AG

Die Sorte WSM01 zeichnet sich durch eine sehr gute Schichtdicken-Verteilung und Schichtanbindung aus. Ideal zur Bearbeitung von schwer zerspanbaren ISO S-Werkstoffen wie Titanlegierungen, Kobaltbasislegierungen und Nickelbasislegierungen (zum Beispiel Inconel 718) ist die Kombination der 'HiPIMS'-PVD-Hartstoffschicht mit der neuen MS3-Geometrie. Als Nebenanwendungen gelten Materialien der ISO-Werkstoffgruppen P, M und N.

Die negative Wendeschneidplatte mit MS3-Geometrie gibt es sowohl umfangsgesintert als auch umfangsgeschliffen. Gratfreie Bauteile lassen sich damit deutlich einfacher als bisher herstellen. Ihre glatte Oberfläche und die sehr scharfe Schneide halten die Aufbauschneidenbildung gering und sorgen für eine hohe Oberflächengüte.

Die neue Platte eignet sich besonders zum Bearbeiten labiler oder dünnwandiger Bauteile mit langer Auskragung. Denn Vibrationen können aufgrund geringen Schnittdrucks vermieden werden. Wie die RM5- ist auch die MS3-Platte mit einer Strahlleitgeometrie versehen, die eine optimale Kühlung direkt an der Schneide sicherstellt. Sie eignet sich zum Kopierdrehen sowie zur mittleren Bearbeitung im allgemeinen Maschinenbau, der Automobil- und der Luft- und Raumfahrtindustrie.

Unternehmensinformation

Walter AG

Derendinger Straße 53
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071-701-0
Fax: -212

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics