nach oben
maschine+werkzeug 06/2018

Pünktlich zum Ziel

Extra Drehen, Bohren, Fräsen

Fräsen - Druckkammern zum Testen von Einspritzsystemen unterliegen hohen Sicherheitsanforderungen. Um diese prozesssicher zu zerspanen, setzt Lohnfertiger MPH Werkzeuge von Walter ein.


Prozesssicherheit gewinnt

Jede Kammer ist laut Patrick Held eine Einzelanfertigung, »das erfordert manchmal noch Änderungen, wenn Teile schon auf der Maschine sind«. Zugute kamen dem Inhaber seine Kenntnisse als Montageleiter für Hydraulikkomponenten bei seinem früheren Arbeitgeber: »Wir stellen die Kammer bewusst aus dem Vollen, aus rundem Rohmaterial, her, auch wenn es sich schwerer handhaben lässt als Bleche; aber deren Dopplungen können bei starkem Druck zum Risiko werden.«

Fehler konnte MPH sich nicht leisten, denn der Kunde hatte einen Zeitrahmen von nur sechs Wochen gesetzt. So wurden zunächst Teile des Rohlings abgesägt, um Fräszeit zu sparen. Ebenfalls aus Zeitgründen arbeitete man anfangs auf zwei Maschinen parallel. Aus dem Rohling entstehen mehrere Teile, die zur Druckkammer verschweißt und verschraubt werden. »Die Prozesssicherheit stand für mich bei der Wahl der Werkzeuge deshalb an oberster Stelle, noch vor irgendwelchen maximal erreichbaren Schnittwerten. Jeder abgebrochene Bohrer, jeder zusätzliche Wechsel von Wendeschneidplatten hätte uns zu viel Zeit gekostet, und auch bei jedem Plattenwechsel kann etwas schiefgehen.«

  • Zeit gutgemacht: Dank der Prozesssicherheit und der hohen Standzeit des Fräsers ›M4002‹, bestückt mit Wendeschneidplatten ›Tiger tec Silver‹ von Walter, ließ sich das Auskoffern in der kurzen, zur Verfügung stehenden Zeit realisieren. Bild: M. Pyper

    Zeit gutgemacht: Dank der Prozesssicherheit und der hohen Standzeit des Fräsers ›M4002‹, bestückt mit Wendeschneidplatten ›Tiger tec Silver‹ von Walter, ließ sich das Auskoffern in der kurzen, zur Verfügung stehenden Zeit realisieren. Bild: M. Pyper

  • Frank Rudinger und Michael Diesel (von links), beide Walter Deutschland, stellten für Patrick Held, Chef und Inhaber von MPH, ein maßgeschneidertes Werkzeugpaket zusammen, um eine Druckkammer aus Edelstahl termingerecht herstellen zu können. Bild: M. Pyper

    Frank Rudinger und Michael Diesel (von links), beide Walter Deutschland, stellten für Patrick Held, Chef und Inhaber von MPH, ein maßgeschneidertes Werkzeugpaket zusammen, um eine Druckkammer aus Edelstahl termingerecht herstellen zu können. Bild: M. Pyper

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Walter AG

Derendinger Straße 53
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071-701-0
Fax: -212

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

VDMA: Maschinenbau verzeichnet Orderminus von 9 Prozent im ersten Halbjahr


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics