nach oben
26.04.2017

Premiere für den Kunststoffformenstahl

Spektrum

Kunststofferzeugnisse müssen immer engere Toleranzen hinsichtlich Maßhaltigkeit und Passgenauigkeit erfüllen. Um das werkstoffbedingte Potenzial zu steigern, haben die Deutschen Edelstahlwerke einen Stahl entwickelt, der bisher erreichbare Oberflächenqualitäten übertrifft. Auf der Moulding Expo präsentieren die Deutschen Edelstahlwerke erstmals ihre Neuentwicklung ›Formadur 400‹. Der vorvergütete Spezialstahl zeichnet sich durch ein homogenes Gefüge bei einer Härte von 365 bis 410 HB aus.

Premiere für den Kunststoffformenstahl

Der neue Werkstoff ist eine Weiterentwicklung der vorvergüteten Standardgüten 1.2311 und 1.2738. Er eignet sich für die präzise Fertigung komplexer und groß dimensionierter Kunststoffformen. Zum einen ist das Stahlprodukt gut zerspanbar, zum anderen zeichnet sich Formadur 400 durch eine verbesserte Durchvergütbarkeit bis in den Kern aus. Dadurch ist er hervorragend polierbar, wodurch die Produktqualität beim Kunststoffspritzguss beispielsweise von Heckklappen und Kotflügeln deutlich steigt.

Für höhere Ansprüche an die Polierbarkeit bieten die Deutschen Edelstahlwerke Formadur 400 in der Superclean-Variante an: Der Werkstoff wird nach dem Gießprozess per Elektro-Schlacke-Umschmelzverfahren erneut umgeschmolzen und weist ein noch gleichmäßigeres Gefüge auf. Für geringere Härteanforderungen bis 355 HB präsentieren die Deutschen Edelstahlwerke den vorvergüteten Kunststoffformenstahl Formadur 320 auf der Moulding Expo – dieser ist ebenfalls in der Superclean-Variante erhältlich. Mit diesen beiden Kunststoffformenstählen garantieren die Deutschen Edelstahlwerke hohe Stahlqualität für diverse Werkzeuge.

www.dew-stahl.com

Unternehmensinformation

Deutsche Edelstahlwerke GmbH

Auestr. 4
DE 58452 Witten
Tel.: 02302-29-0
Fax: -4000

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics